Mini Cooper S Roadster 2012 im Fahrbericht Mini Cooper S Roadster

13.02.2012

Warum einen Mini Roadster statt des Mini Cabrios kaufen? Weil er diesen flippigen Spoiler hat und das im Lifestyle-Segment schon Grund genug sein kann …

Eckdaten
PS-kW184 PS (135 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h7 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit227 km/h
Preis26.750,00€

Wozu braucht Mini nach Countryman und Coupé eigentlich noch diesen völlig bezugslosen Mini Roadster? Wer soll den kaufen? Denn der neue Mini Cooper S Roadster ist eigentlich nichts weiter als ein Mini Cabrio, dem man die Windschutzscheibe etwas flacher gestellt, die Rücksitze ausgebaut und stattdessen einen optisch zumindest polarisierenden Heckbürzel spendiert hat. Kostenersparnis im Fall des von uns gefahrenen 184-PS-Mini Cooper S Roadster gegenüber dem Cooper S Cabrio: 1.000 Euro. Und selbst da sticheln manche noch und wundern sich, weshalb Mini nicht einfach 1.000 Euro Aufpreis zum Cabrio verlangt hat. Weniger für mehr – im emotional überhitzten Lifestyle-Segment ist das ja quasi an der Tagesordnung.

SINNFRAGE MIT ZWEI SITZEN
Das Rätsel ist aber ganz einfach zu lösen: Autohersteller verdienen Geld, indem sie von einer Basis mit möglichst geringem Aufwand möglichst viele Varianten produzieren, die am Ende das Gesamtprojekt immer lukrativer machen. Einige Autohersteller können das gut, die Mini-Mutter BMW kann es sehr gut.

Mehr Auto-Themen: Das kostenlose Newsletter-Abo der AUTO ZEITUNG

Begeben wir also ohne weiteres Kopfzerbrechen über Sinn und Unsinn des Mini Roadster auf die Suche nach potenziellen Interessenten – und finden die schon deshalb, weil es in der Ecke der kleinen, zweisitzigen Offen-Flitzer nur wenig Rivalen gibt: Mazda MX-5, dann lange nichts, und den kleinen Rest der leistbaren, eher undynamischen Klappdach-Zweisitzer hält der Mini mit Premium-Anspruch und Kurvenfeilen-Fahrwerk in Schach.

Bleibt also tatsächlich nur noch der interne Kampf mit dem viersitzigen Cabriolet. Steigen wir also ein zur Probefahrt – und stellen gleich fest, dass bereits in diesem Moment der Kundenkreis kleiner wird. Im Wortsinn. Zwar nimmt der Scheitel großer Fahrer mit dem geschlossenen Stoffdach (manuelle Bedienung) keine Berührung auf, aber die flacher gestellte Windschutzscheibe baut ihren oberen Scheibenrahmen ins Sichtfeld. Das Cabrio bietet da deutlich mehr Offen-Feeling.

Im subjektiven Vergleich fahren die Autos völlig identisch: Auch wenn Mini die erhöhte Steifigkeit dank eingeschweißter Querstrukturen preist, ist auf unserer ersten Testfahrt kein augenöffnender Unterschied zum eh schon agilen Cabrio zu spüren: Der Mini Roadster fegt quirlig um die Ecken, zusammen mit dem antrittsstarken und dabei noch recht effizienten Turbo-Vierzylinder des Mini Roadster: Offen für Zwei macht das einfach irren Spaß. Das typische Mini-Fahrgefühl ist jedenfalls vollständig an Bord, vermischt mit dem leichten Zittern der offenen Schale – und da schenken sich der Vier- und der Zweisitzer überhaupt nichts.

Bleibt also der andere Look des Roadsters. Offen wie geschlossen ist er proportional recht gelungen, vielleicht fehlt uns Kritikern einfach nur das vertraute, bullige Mini-Gefühl. Mini Roadster-Fans werden also vielleicht Leute, die das ungeniert Überdrehte des Autos mögen, den dreisten Bürzel einfach gut finden – und wenn dann ab 80 km/h der kleine Heckspoiler ausfährt, ist der Unterhaltungswert groß: wie ein kleiner Playstation-Renner.
Johannes Riegsinger

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo, Direkteinspritzung
Hubraum1598
Leistung
kW/PS
1/Min

135/184
5500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
240
1600 - 5000 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 195/55 R 16
h: 195/55 R 16
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1185
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)7
Höchstgeschwindigkeit (km/h)227
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch6l/100km (Super Plus)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)139

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.