Mini 2014: Head-up-Display und weitere Assistenzsysteme Neue Stufe der Vernetzung

11.10.2013

Der neue Mini wird schlauer: Bestückt mit vielerlei neuer Technik rollt die neue Baureihe F56 in die Showrooms der BMW-Tochter

Wenn der neue Mini im Frühjahr 2014 in die nächste Generation wechselt, bekommt er viele neue Assistenzsysteme, kündigte die BMW-Tochter an. Prominentester Neuzugang auf der Ausstattungsliste wird ein Head-up-Display, das die wichtigsten Informationen direkt ins Blickfeld des Fahrers einspielt. Anders als bei BMW dient dafür allerdings nicht die Frontscheibe als Projektionsfläche, sondern ein transparentes Kunststoffschild, das auf Knopfdruck aus dem Armaturenbrett ausklappt.

 

Mini 2014: Weitere Assistenzsysteme

Daneben soll es für den Mini Cooper künftig einen Tempomat mit Abstandsregelung und Auffahrwarnung, eine Verkehrszeichenerkennung und ein automatisches Fernlicht geben. Außerdem werde eine Rückfahrkamera das Rangieren erleichtern, teilte Mini mit.

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.