Mercedes Vito E-Cell: Kleintransporter bekommt Elektroantrieb Kleinserie soll im Herbst kommen

11.06.2012

Mercedes-Benz stattet seinen Kleintransporter Vito mit einem Elektroantrieb aus. Bis zum Herbst sollen 100 Modelle gebaut werden. Der Vito E-Cell kann vorerst nur gemietet werden

Mercedes-Benz hat mit der Produktion einer elektrisch angetriebenen Version des Transporters Vito begonnen. Bis zum Herbst sollen 100 Fahrzeuge mit dem Namenszusatz Mercedes SLS AMG E-Cell – Studie mit Elektroantrieb fertiggestellt werden. Ab 2011 wollen die Schwaben weitere 2000 Einheiten bauen. Mit einer Akkuladung soll der E-Transporter rund 130 Kilometer schaffen. Das Spitzentempo wurde zugunsten der Reichweite auf 80 km/h begrenzt.

Die Nutzlast für den Vito E-Cell gibt Mercedes-Benz mit rund 900 Kilogramm an. Der Elektroantrieb leistet maximal 70 kW/95 PS. Die unter dem Ladeboden verstauten Batterien können an speziellen Ladestationen mit Starkstrom oder auch an einer Haushaltssteckdose aufgeladen werden.

Die Pilotkunden können den Mercedes Vito E-Cell noch nicht kaufen, sondern nur gegen eine monatliche Nutzungsgebühr mieten. Zu welchen Konditionen, hat Mercedes-Benz noch nicht bekanntgegeben. Die Erprobungsphase für den Elektrotransporter ist auf vier Jahre und rund 80.000 Kilometer pro Fahrzeug festgelegt. Sie können auch online einen Transporter mieten.
dpa

>> Immer aktuell: Das kostenlose Newsletter-Abo der AUTO ZEITUNG

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 8,99
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.