Mercedes Concept V-ision e: V-Klasse als Plug-in Hybrid in Genf Sauberer Luxus

03.03.2015

Auf dem Genfer Autosalon 2015 ist die Mercedes V-Klasse als Plug-in Hybrid mit Luxus-Interieur und einer Systemleistung von 333 PS zu sehen

Besonders im asiatischen Raum sind Business-Vans eine immer beliebter werdende Alternative zur klassischen Chauffeurs-Limousine. Die Kunden verlangen nach Platz und Variabilität, wollen aber gleichsam nicht auf Luxus verzichten. Genau diese Zielgruppe soll die seit 2014 erhältliche V-Klasse ansprechen - und ganz besonders das Mercedes Concept V-ision e, das zur Zeit auf dem Genfer Salon vorgestellt wird.

 

Mercedes Concept V-ision e: Plug-in Hybrid in Genf

Hinter dem etwas verkopften Namen der Studie verbirgt sich ein logischer Schritt in die Zukunft. Denn unter der Motorhaube steckt der Antrieb des erst kürzlich in Detroit vorgestellten Mercedes C 350 Plug-in Hybrid - mit allen seinen Vorteilen. Dank einer Systemleistung von 333 PS und bis zu 600 Nm Drehmoment beschleunigt das Concept Car in nur 6,1 Sekunden auf Tempo Hundert, kann mit vollen Akkus 50 Kilometer rein elektrisch fahren und soll so auf einen EU-Durchschnittsverbrauch von 3,0 Liter Benzin auf 100 Kilometer kommen. Nur zur Erinnerung: wir reden hier von einem Van!

Neben dem Blick unter die Motorhaube lohnt sich beim V-ision e außerdem ein Besuch im Innenraum. Hier dominiert Luxus, der eher an die gediegene Ruhe einer S-Klasse erinnert, als an Urlaubsfahrten mit fünf Kindern. Der Boden ist mit echtem Nussbaum-Holz verkleidet und durch ein 2,14 Quadratmeter großes Panorama-Glasdach dringt Licht in den hell gehaltenen Innenraum. Ganz modern per App oder über konventionelle Schalter lässt sich das Dach öffnen, schließen und bei Bedarf abdunkeln.

Auch die beiden Executive-Sitze im Fond sind durchaus eine Erwähnung wert. Ihre Lehnen lassen sich - natürlich automatisch - in Liegeposition bringen, dazu gibt e separate Fußstützen und Kopfkissen. Richtig gemütlich gestaltet sich die Fahrt schließlich mit der Massage-Funktion. Übrigens: Durch die Innenraumgröße lässt sich das edle Gestühl zwecks Aufrechterhaltung der Hierarchien im Business-Van auch mit den normalen Einzelsitzen und Sitzbänken kombinieren. Wann und ob der V-ision e in Serie geht, sagen die Stuttgarter noch nicht.

Jonas Eling

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.