Mercedes Sprinter Facelift 2013: Neue Motoren und Assistenzsysteme Generalüberholung

30.04.2013

Mercedes Sprinter 2013: Neue Motoren, Assistenzsysteme und ein aufgefrischtes Design sind bei dem Facelift des meistverkauften Transporter der Republik an Bord

Der meistverkaufte Großtransporter der Republik wird überarbeitet: Ab September liefert Mercedes den Sprinter nach eigenen Angaben mit saubereren Motoren, neuen Assistenzsystemen und aufgefrischtem Design aus. Preise nannte der Hersteller noch nicht.

 

Mercedes Sprinter 2013: Euro-6-Abgasnorm an Bord

Als erster seiner Art erfülle der Transporter mit seinen 70 kW/95 PS bis 140 kW/190 PS starken Dieselmotoren die Euro-6-Abgasnorm, teilte der Hersteller mit. In der günstigsten Variante komme der Sprinter auf einen Verbrauch von 6,3 Litern (CO2-Ausstoß: 170 g/km). Lieferbar ist er in mehreren Varianten, vom Kleinbus bis zum Kastenwagen.

Neben den optimierten Motoren gibt es eine Reihe von Sicherheitssystemen: So ist der Sprinter künftig serienmäßig mit einem Assistenten gegen Seitenwind ausgestattet, der dem Fahrer bei Böen das Gegenlenken abnehmen soll. Außerdem gibt es wie in den Pkw-Baureihen von Mercedes auf Wunsch Abstands- und Totwinkel-Warner, Fernlichtautomatik und Spurwechselassistent.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.