Mercedes SL Pure: Student entwirft Design-Studie Die Pure Design-Essenz des SL

01.06.2016

Der Mercedes SL Pure von Matthias Böttcher beweist, dass faszinierendes Design auch im Schatten weltberühmter Klassiker strahlen kann. Sieht so der Traumwagen einer neuen Generation aus?

Der klassische Mercedes SL von 1954 gehört zu den unumstrittenen Ikonen des Automobildesigns und hat als Flügeltürer mit betörenden Rundungen eine ganze Generation verzaubert. In einer Welt von pragmatisch gestalteten Zweckfahrzeugen stand der SL sinnbildlich für die sündigen Versuchungen der Freiheit und den rollenden Traum von echter Unabhängigkeit. Auch viele junge Menschen, denen ein Mercedes SL der Generation W 198 im Straßenbild begegnet, können ihren Blick kaum abwenden und erzählen ihren Lieben später nicht selten von einer faszinierenden Begegnung mit beinahe magischem Reiz. Mehr zum Thema: So kommt der GLC 63 (2016)

 

SL Pure interpretiert Design-Klassiker

Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass sich auch Design-Studenten wie Matthias Böttcher für den scheinbar zeitlosen Traumwagen begeistern und versuchen, seiner Essenz auf die Schliche zu kommen. Im Rahmen seiner Bachelor-Thesis hat Matthias Böttcher die Formen des Klassikers neu interpretiert und auf einen zeitgenössischen Sportwagen übertragen, der mit seiner flachen Silhouette und fließenden Formen neue Begehrlichkeiten weckt. Dass auch das Mercedes SL Pure genannte Design-Projekt über faszinierende Flügeltüren verfügt, versteht sich angesichts des historischen Vorbilds von selbst. Mehr zum Thema: Die krassesten Brabus-Umbauten

Mehr zum Thema: IAA-Studie von Mercedes

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.