Mercedes S 500 PLUG-IN-HYBRID: Luxus-Limousine mit neuem Antrieb im Fahrbericht S-Klasse mit Stecker

11.10.2014

Der Mercedes S 500 PLUG-IN HYBRID vereint prallen Luxus mit minimalem Durst. Im ersten Fahrbericht zeigt sich wie die Luxus-Limousine mit den zwei Motoren fährt

Sparsame Mercedes S-Klassen sind eigentlich nichts Neues. Das beliebteste Modell der deutschen Kunden etwa – der S 350 Bluetec – wird von einem 3,0-Liter-V6-Turbodiesel (258 PS) standesgemäß bewegt. Saftige 620 Newtonmeter sind hier am Werk. EU-Verbrauch: 5,5 Liter Diesel. Der vierzylindrige S 350 BlueTEC HYBRID kommt sogar mit lediglich 4,4 Litern über die Norm-Runden.

 

Mercedes S 500 PLUG-IN HYBRID: Mit minimalem Durst

Es geht aber noch knausriger. Am 27. September startet die „erste zertifizierte Dreiliter-Luxuslimousine der Welt“, wie Entwicklungsvorstand Thomas Weber erklärt. Möglich wird das durch den geballten Einsatz von Technik. Deren Herzstück ist die Kombination eines 333 PS starken 3,0-Liter-V6-Biturbo-Benziners mit einem 114 PS kräftigen Elektromotor. Letzterer bezieht seinen Saft aus einer 8,7 kWh fassenden Lithium-Ionen-Batterie, die im Kofferraum untergebracht ist und per Steckdose aufgeladen werden kann.

Die versprochene rein elektrische Reichweite von 33 Kilometern stimmt. Bei einer ersten Probefahrt schaffte der unbeladen 2140 Kilo schwere, ausschließlich in Langversion (5,29 m) erhältliche Plug-in-Hybrid diese Distanz – übrigens nahezu lautlos. Der E-Antrieb verstärkt das Komforterlebnis an Bord der S-Klasse, bei der Wind- und Abrollgeräusche per se auf ein Minimum gedämmt sind. Exzellenter Federungskomfort kommt hinzu. Im praxisnahen Hybridmodus begnügte sich der Luxusliner mit 7,1 Litern pro 100 Kilometer.

Das Fahrverhalten unterscheidet sich nicht von anderen S-Klassen. Im Hintergrund aber koordiniert eine intelligente Steuerung das Spiel von Elektro- und Benzinantrieb. Dies geschieht übrigens auch unter Berücksichtigung des Streckenpofils. An Steigungen hilft der E-Motor, am folgenden Gefälle rekuperiert das System.

Läuft der Fahrer auf einen Vordermann auf, klopft das haptische Fahrpedal kurz an den Gasfuß und rät zum Lupfen desselben. Der S 500 PLUG-IN-HYBRID geht dann in den sparsamen Segelbetrieb über. Der Grundpreis von 108.945 Euro entspricht exakt dem S 500 mit 4,7-Liter-V8 und 455 PS.

Interesse am Kauf einer Mercedes S-Klasse? Hier gibt's Angebote!

Unser Fazit

Der S 500 PLUG-IN-HYBRID ist die S-Klasse für Metropolregionen mit extremen Abgasvorschriften. Dort ist der E-Antrieb unschlagbar. Für Spritsparer und Vielfahrer ist und bleibt aber der famose V6-Diesel die erste Wahl.

Stefan Miete

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.