Mercedes: Assistentzsystem gegen Geisterfahrer für E- und S-Klasse Ghost Buster

21.01.2013

Mercedes stellt ein neues Assistenz-System vor, mit dessen Hilfe unbeabsichtigte Geisterfahrten künftig reduziert werden könnten: Das System erkennt Einbahnstraßenschilder und warnt den Fahrer bei Durchfahrt

Geisterfahrer verursachen immer wieder schwere Unfälle auf Bundesstraßen und Autobahnen. Weil es in den letzten Monaten scheinbar eine Häufung entsprechender Zwischenfälle gab, suchen Hersteller, Polizei und Politiker verstärkt nach einer Lösung. Mercedes hat auf dieser Suche nun ein Assistenz-System entwickelt, das zumindest unbeabsichtigte Fahrten entgegen der Fahrtrichtung verhindern könnte.

 

Mercedes: Assistenzsystem gegen Falschfahrer

Mit einer Sonderfunktion der Verkehrszeichenerkennung wollen die Schwaben künftig vermeiden, dass die Fahrer von E- und S-Klasse ungewollt zum Falschfahrer und somit zur ernsten Bedrohung für andere Verkehrsteilnehmer werden. Fährt der Fahrer in eine mit Einbahnstraßen-Schildern gekennzeichnete Straße ein, warnt ihn das System optisch und akustisch, um eine rechtzeitige Korrektur des Fehlers zu ermöglichen.

Dank einer engen Verknüpfung mit dem Navigationssystem kann das zunächst nur auf den deutschen Markt ausgelegte System in vielen Fällen rechtzeitig eingreifen. Nach der Einführung der erweiterten Verkehrszeichenerkennung in Mercedes E-Klasse Facelift und Mercedes S-Klasse 2013 sollen im Lauf der Zeit auch andere Baureihen von der neuen Technologie profitieren.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.