Mercedes E-Klasse Facelift 2013: Erlkönig zeigt Zentralstern Stern in der Mitte

06.12.2012

In zwei Design-Varianten schickt Mercedes 2013 das E-Klasse Facelift in den Handel. Erstmals kann die Oberklasse mit Zentralstern bestellt werden

Noch in diesem Jahr enthüllt Mercedes das Facelift für die E-Klasse, schon jetzt zeigen die kaum noch getarnten Erlkönige aber die wichtigsten optischen Veränderungen der Modellpflege. Besonders ins Auge fällt dabei die völlig neu gestaltete Front-Partie, aber auch die Seitenlinie wird im Rahmen des ungewöhnlich umfangreichen Facelifts gründlich überarbeitet.

 

Mercedes E-Klasse Facelift 2013: Erlkönig zeigt T-Modell

Genau wie bei der C-Klasse haben künftig auch die Kunden des Mercedes E-Klasse Facelift die Wahl zwischen aggressivem Zentral-Stern im Kühlergrill und der klassischen Variante mit Stern auf der Haube. Außerdem rücken die Schwaben vom Vier-Augen-Gesicht ab und verabschieden sich vom trennenden Steg zwischen den Scheinwerfer-Elementen – das LED-Tagfahrlicht verpasst der Stuttgarter Oberklasse aber dennoch eine moderne Interpretation der bekannten E-Klasse-Optik.

Neben der Limousine und dem traditionell als T-Modell bezeichneten Kombi profitieren auch die zweitürigen Varianten Coupé und Cabrio vom kommenden Facelift, das die E-Klasse auch technisch an die Spitze der Oberklasse bringen soll. Im Innenraum sollen feinere Materialien und ein überarbeitetes Infotainment-System die E-Klasse verbessern.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Zahlreiche Motoren erhalten mit dem Facelift ein Update, um die Leistung nach oben und den Verbrauch nach unten zu schrauben. Der Allradantrieb 4Matic wird außerdem eine wichtigere Rolle als bisher spielen und bei mehr Modellen angeboten, was insbesondere von Kunden in den USA verlangt wird.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.