Mercedes E-Klasse: Zwei Hybrid-Modelle auf der Detroit Auto Show Doppelter Hybrid

21.12.2011

Diesel oder Benziner? Mercedes bringt gleich zwei Hybrid-Varianten der E-Klasse auf den Markt

Mercedes hat keine Lust auf Kompromisse, mit denen letztlich die Hälfte der Kunden nicht zufrieden ist. Deshalb bringen die Stuttgarter nun gleich zwei Hybrid-Varianten der E-Klasse auf den Markt, um den Bedürfnissen verschiedener Märkte besser gerecht werden zu können.

 

Mercedes E-Klasse: Hybrid mit Diesel oder Benzinmotor

Dennoch werden weder wir Europäer noch die Amerikaner auf der anderen Seite des Atlantik vor die Qual der Wahl gestellt, denn auf beiden Märkten ist nur das nach Ansicht von Mercedes passende Modell verfügbar. In Europa hört dieses auf den Namen Mercedes E 300 BlueTec Hybrid, für die USA gibt es ab 2012 den Mercedes E 400 Hybrid. Beiden Modellen gemeinsam ist ein 20 kW starker Elektromotor, der zusätzliche 250 Newtonmeter an die Hinterräder schicken kann und seine Energie aus einer Lithium-Ionen-Batterie bezieht.

Uneinigkeit herrscht dann beim Verbrennungsmotor, denn während im für Europa gedachten E 300 BlueTec Hybrid ein Vierzylinder-Turbodiesel mit 204 PS arbeitet, kommt im E 400 Hybrid ein 306 PS starker V6-Benziner zum Einsatz.

Aus der unterschiedlichen Stärke der Verbrenner resultieren letztlich auch die verschiedenen Verbrauchs- und Beschleunigungswerte: Der Diesel-Hybrid aus Stuttgart beschleunigt in 7,5 Sekunden auf 100 km/h und begnügt sich mit 4,2 Liter im EU-Zyklus, der US-Boy erreicht 60 Meilen pro Stunde nach 6,7 Sekunden und fährt bis zu 27 Meilen mit einer Gallone Kraftstoff – was einem Verbrauch von etwa 8,7 Liter auf 100 Kilometer entspricht, allerdings nach US-Fahrzyklus.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Mercedes verspricht, dass die Hybrid-Modelle auch im realen Straßenverkehr genügsam mit den immer teurer werdenden Kraftstoffen umgehen und nicht nur auf dem Papier mit niedrigen Verbrauchswerten glänzen. Einschränkungen im Alltag müssen die Kunden nicht befürchten, denn die sowohl in Form der Limousine als auch des T-Modells erhältlichen Hybride entsprechen in Innen- und Kofferraum den bekannten Modellen ohne Elektromotor.

Premiere feiern beide Varianten auf der Detroit Auto Show im Januar 2012, die Markteinführung der europäischen Version folgt im Sommer. Der E 400 Hybrid wird zunächst nur in den USA angeboten, soll später aber auch Kunden in Japan und China zur Verfügung gestellt werden.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.