Mercedes E-Klasse (2016): Erste Bilder vom Cockpit So schick wird die E-Klasse

21.01.2016

Aktuelle Erlkönig-Fotos zeigen den Innenraum der neuen Mercedes E-Klasse in seiner ganzen Pracht, das T-Modell verspricht feinste Technik und ausgesprochen viel Platz.

Für die neue E-Klasse hat Mercedes ein echtes Technik-Feuerwerk angekündigt und verspricht, mit neuen Assistenzsystemen und Sonderausstattungen Maßstäbe zu setzen. Natürlich ist den Schwaben dabei klar, dass neue Technik nur in Kombination mit bewährten Qualitäten für Verkaufserfolge sorgt – und im Fall des von unseren Erlkönig-Jägern erwischten E-Klasse T-Modell bedeutet das in erster Linie, dass im Kombi-Heck Platz ohne Ende sein muss. Schon von außen ist gut erkennbar, dass die neue E-Klasse in dieser Hinsicht keine Kompromisse macht und wieder einen riesigen Laderaum bieten wird. Die etwas kantigeren Formen sind für die Designer kein Problem, denn wer im Zweifel mehr Wert auf dynamische Formen als einen geräumigen Kofferraum legt, kann ja zum CLS Shooting Brake greifen.

Mehr zum Thema: Technik, Motoren, Preise neue E-Klasse

Mercedes E-Klasse T-Modell: Erlkönig zeigt Innenraum

Dank der geöffneten Scheibe ist es unseren Erlkönig-Fotografen sogar gelungen, ein erstes Bild vom völlig ungetarnten Innenraum der neuen Mercedes E-Klasse zu machen. Ähnlich wie bei der Mercedes S-Klasse sehen wir ein riesiges Display in der Mitte, die Tacho-Einheit präsentiert sich jedoch als Mischung von Digital-Display und klassisch-analogen Rundinstrumenten – ob diese Lösung den Weg in die Serie findet oder nur eine kostensparende Prototypen-Variante darstellt, bleibt abzuwarten. Runde Lüftungsdüsen und eine aufgeräumte Mittelkonsole mit Comand-Controller und Touchpad runden das schicke Interieur ab.

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.