Mercedes E 350 BlueTEC Cabrio 2013: Bilder und technische Daten Open High-End

16.05.2013

Mehr Dynamik, mehr Komfort, mehr Wertigkeit, mehr Sicherheit – nach Limousine und Kombi hat Mercedes jetzt das Cabriolet der E-Klasse grundlegend überarbeitet. Erster Fahrbericht über den 252 PS starken Top-Diesel

Ist dieses E-Klasse Cabriolet tatsächlich nur eine Modellpflege? Von den rautenförmigen Vieraugen-Scheinwerfern und der formellen, klar gegliederten Front hat sich das Design-Team verabschiedet, die neue Vorderansicht wirkt nun durch energische Plastizität. Die Scheinwerfer-Elemente (optional mit Voll-LED-Technik) stecken unter einer gemeinsamen Glasabdeckung und deuten das traditionelle Vieraugen-Gesicht nur noch durch gepfeilte LED-Augenbrauen an. Auch am Heck wirkt das Cabriolet deutlich moderner: Die LED-Rückleuchtengrafik und die aus einem Stück geformte Heckschürze mit der integrierten Chromspange sind deutlich dramatischer als beim Vorgänger ausgefallen.

Beim Interieur hat Mercedes ebenfalls nachgelegt, die etwas sachliche Wirkung des Vorgängers wurde durch eine Vielzahl wertiger Details aufgebrochen. Das neue Cabriolet darf nun je nach individueller Ausstattung beinahe glamourös oder richtig sportlich sein.

Leises Akustikverdeck, serienmäßige Direktlenkung und ein neuer Vierzylinder-Turbo-Benziner mit geschichtetem Magerbetrieb sind unter anderem die wesentlichen technischen Neuerungen. Dazu schiebt Mercedes optional im Bereich Sicherheits- und Assistenzsysteme die neueste Technologie-Generation nach: Teilautonomes Staufolgefahren, an Kreuzungen erkannter Querverkehr, Fußgängererkennung mit autonomer Bremsung, Erkennung von drohenden Heck-Kollisionen samt automatisch eingeleiteten Presafe-Maßnahmen, aktives Verhindern des Spurverlassens – die neue E-Klasse greift ganz tief in die Elektronik-Trickkiste.

 

HIGHTECH UND SOUVERÄN ENTSPANNT – WELLNESS AUF RÄDERN

Am Ende soll das Cabriolet aber nicht nur durch ein Innovations-Feuerwerk überzeugen, sondern vor allem ein emotionales Auto sein. Und genau das haben die Mercedes-Leute geschafft. Fernab vom Technologie-Overkill macht der elegante Viersitzer einfach sehr viel Freude beim Fahren. Der von uns getestete Top-Diesel mit wuchtigen 620 Newtonmeter Maximaldrehmoment schiebt martialisch an, ist dabei gleichzeitig aber herrlich laufruhig – ein Aggregat zum lässigen Cruisen.

Unterstützt von einem vielseitigen Adaptivfahrwerk kann das Mercedes-Cabrio ungemein komfortabel und – wenn nötig – sogar sehr handlich-sportiv unterwegs sein. Ein rundum gelungener Charakter.

> > Fazit und technische Daten finden Sie auf der nächsten Seite

FAZIT: Facelift gelungen: souveräner Komfort und druckvolle Dynamik sowie viel Oberklasse-Feeling machen einen echten Mercedes aus.

TECHNIK ¹  

MERCEDES E 350 BlueTEC CABRIO
Motor V6-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 2987 cm³
Leistung 185 kW / 252 PS bei 3600 /min
Max. Drehmoment 620 Nm bei 1600 – 2400 /min
Getriebe 7-Stufen-Automatik
Antrieb Hinterrad
L /B /H 4703/1786/1398 mm
Radstand 2760 mm
Leergewicht 1935 kg
Kofferraum¹ 300/390 Liter
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h² 6,7 s
Höchstgeschwindigkeit² 250 km/h
EU-Verbrauch² 5,6 l D / 100 km
CO2-Ausstoß² 149 g/km
KOSTEN  
Grundpreis 58.191 Euro
¹ Dach geöffnet/geschlossen; ² Werksangaben

Johannes Riegsinger

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.