Mercedes CLS Final Edition: Sondermodell CLS bekommt finale Sonderedition

19.07.2016

Mit einer "Final Edition" will Mercedes das absehbare Ende seiner Baureihe Mercedes CLS krönen. Die Sondermodelle CLS Coupé und CLS Shooting Brake wurden nun erstmals präsentiert. Der Nachfolger geht voraussichtlich 2018 als CLE ins Rennen.

Am Ende der CLS-Baureihe möchte Mercedes-Benz wohl noch einmal richtig aus den Vollen schöpfen und bietet ab sofort eine "Final Edition" genannte Sonderedition für sowohl CLS Coupé als auch den CLS Shooting Brake an. Sie sollen nicht nur das Auslaufen der aktuellen Baureihe markieren, sondern auch gleichzeitig deren Höhepunkt sein. So heißt es vom Vorstand der Daimler AG: "Mit dem CLS Coupé und dem CLS Shooting Brake haben wir Design-Ikonen auf die Räder gestellt, die auch in ihrer jüngsten Version mit spannenden Linien den Puls schneller schlagen lassen." Mehr zum Thema: Neuer Mercedes CLE (2018)

Mercedes CLS Facelift vorgestellt:

 

 

Final-Edition des Mercedes CLS kommt mit AMG-Schmuck

Und weiter: "Mit Hightech-Zutaten wie den innovativen Multibeam-LED-Scheinwerfern, der Neungang-Automatik oder dem modernen Multimedia-System sprechen sie Kopf und Herz gleichermaßen an." Preislich werden die CLS-Sondermodelle 8.211 Euro über dem regulären Serienpreis liegen, dafür darf der Käufer als Gegenwert eine mit zahlreichen AMG-Teilen veredelte Karosserie erwarten, darunter AMG-Front und Heckschürze, AMG-Seitenschwellerverkleidung, 19-Zoll-AMG-Felgen und den obligatorischen Diamantgrill in Chrom. Der Innenraum warten darüber hinaus mit Leder-Multikontursitzen samt Sitzheizung, Edelstahlsportpedalen, Sportlenkrad und Schiebedach auf einen neuen Besitzer mit hohem Anspruch an Komfort und Material. Mehr zum Thema: Neuer Mercedes CLS (2019)

Mehr zum Thema: Mercedes CLS Shooting Brake Fahrbericht

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.