Mercedes CLA Shooting Brake Facelift: Erlkönig CLA-Erlkönig mit Facelift

17.10.2015

Am bildschönen Shooting Brake testet Mercedes das Facelift für die CLA-Familie. Optisch geht es um Detail-Verbesserungen, technisch dient die kürzlich überarbeitete A-Klasse als Vorbild.

Das verführerische Design gehört zu den wichtigsten Kaufgründen für den Mercedes CLA Shooting Brake, kein anderer Kompaktklasse-Kombi bietet derart viel Dynamik und Eleganz wie der scharf gezeichnete Stuttgarter. Nun haben unsere Erlkönig-Jäger einen Prototypen auf der Nürburgring Nordschleife erwischt, denn rund drei Jahre nach dem Marktstart des viertürigen CLA-Coupé wird im kommenden Frühjahr auch der Kombi per Facelift überarbeitet. Die vielleicht wichtigste Nachricht für alle Fans ist dabei schnell erkennbar: Auch nach der Modellpflege wird der Mercedes CLA seinen unverwechselbaren Auftritt behalten, die Designer planen nur einige behutsame Veränderungen und sehen von größeren Umgestaltungsmaßnahmen ab.

Mercedes CLA Shooting Brake: Facelift-Erlkönig erwischt

Zum Marktstart 2016 wird nach der aufgefrischten A-Klasse auch der Mercedes CLA Shooting Brake auf Wunsch mit adaptivem Fahrwerk bestellbar sein, außerdem halten sparsamere und kräftigere Motoren sowie eine knalligere Farbauswahl Einzug. Schon vorab haben die Topmodelle von AMG eine Leistungssteigerung auf 381 PS erfahren, andere Modelle wie der CLA 250 werden mit der Modellpflege die jüngste Ausbaustufe ihres jeweiligen Triebwerks erhalten. Aufgefrischt wird auch das Infotainment-System, das sich künftig schneller mit Smartphones aller Art verbinden und damit ein kleines Detail verbessern soll, an dem sich der eine oder andere Kunde bisher gestört hat.

Mehr zum Thema: Alle Erlkönige auf autozeitung.de

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.