Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake: Test Uhrwerk Orange CLA 45

von AUTO ZEITUNG 27.02.2017
Inhalt
  1. Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake im Test
  2. Innenraumgeräusche beim AMG CLA 45
  3. Unser Fazit

Nein, mit Stanley Kubricks gleichnamigen Film hat der Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake nichts zu tun. Aber er geht genauso brutal zur Sache. Und die orangefarbenen Zierstreifen machen den schwarzen Panther unter den Kompaktklasse-Sportlern zu etwas ganz Besonderem.

Direkt zu Beginn unseres Tests schindet der Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake schon Eindruck: Das kleine Alcantara-Volant lenkt ein wie ein Skalpell. Die Sitze umschließen den Körper wie einen Maßanzug. Die hochwertige Armaturentafel mit fünf verchromten Lüftungsrosetten und liebevoll gestaltetem Karbonlook mit orangefarbenen Zierstreifen der Orange Art Edition (Aufpreis: 8271 Euro) betonen Sportlichkeit und Wertigkeit gleichermaßen. Das Motor-/Getriebemanagement inszeniert im Sportmodus bravouröse Fehlzündungen, während das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe die Gänge wechselt. Die Digitalanzeige klettert auf 257 km/h. Bloß ein Traum? Nein, man sitzt wahrhaftig in einer A-Klasse – genauer gesagt im Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake. Wer noch an das biedere Vorgängermodell denkt, kann es kaum glauben. Mercedes hat die A-Klasse wahrlich emotionalisiert. Unser Testwagen, der Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake, baut auf der Basis der A-Klasse auf. Die AMG-Version hat es wahrlich faustdick unter der Haube. Bis zum Erscheinen des Audi RS 3 mit 367 PS war die A-Klasse von AMG mit 360 PS die leistungsstärkste Kompaktklasse-Limousine. Und das Ganze aus Vierzylindern bei zwei Litern Hubraum – eine stolze Leistung.

Mercedes Modellpalette im Video:


 
 

Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake im Test

Nur 4,6 Sekunden vergehen im Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake für den Sprint von null auf 100 km/h. Und die Höchstgeschwindigkeit gibt AMG mit stolzen 270 km/h an. Tatsächlich hängt der immerhin 1660 Kilogramm schwere Testwagen brachial am Gas. Im Sport- oder gar im Sport-Plus-Modus wird jede kleinste Gaspedalbewegung mit vehementem Vortrieb beantwortet. Absolut überzeugend ist dabei auch der Geradeauslauf selbst bei höchstem Tempo. Fahrspaß kommt aber auch in Kurven auf. Sogar auf Lastwechsel bei schneller Fahrt reagiert der Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake nur mit einem sanften Eindrehen des Hecks. Die Dunlop Sport Maxx RT in der Größe 235/35 ZR 19 bauen einen hervorragenden Grip auf. Dazu passt die direkte Lenkung mit guter Rückmeldung ausgezeichnet. Auch die Bremse hinterlässt einen vertrauenerweckenden Eindruck und überzeugt mit gutem Druckpunkt und standfester Verzögerung. Freunde eines sportlichen Interieurs werden bei der "OrangeArt Edition", die mit kontrastreichen Applikationen im Innenraum, aber auch an den Felgen, an der Kühlermaske und am Heck aufwartet, in Verzückung geraten. Leder, Alcantara, Chrom und Karbon sowie das in Schwarz-Anthrazit gehaltene Interieur dokumentieren, dass man sich hier nur vom Feinsten bedient hat. Keine Frage, sportliche Fahrer fühlen sich im Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake wie zu Hause.

 

Innenraumgeräusche beim AMG CLA 45

Neuheiten Mercedes CLA Shooting Brake (2016)
Mercedes CLA Facelift (2016): Preis und Marktstart  

Facelift für den Mercedes CLA

Allerdings ist das Geräuschniveau im Innenraum des Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake gerade bei höherem Tempo anstrengend, denn der Motor und die Windgeräusche sind stets präsent. Auch großgewachsenen Fondinsassen dürfte das Mitfahren nicht ganz so viel Freude bereiten: Kopf- und Beinfreiheit sind doch eingeschränkt. Allerdings erfreut der Kofferraum wieder mit einer ordentlichen Größe. Das viertürige Sportcoupé mit dem Schrägheck will allerdings auch gar kein Raumwunder sein, sondern mit seinem gelungenen Design die sportliche Lifestyle-Klientel für sich erobern.

TECHNIK 
 Mercedes CLA 45 AMG Shooting Brake
Motor4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo, Direkteinspritzung
Hubraum1991 cm3
Leistung265 kW/360 PS bei 6000 /min
Max. Drehmoment450 Nm bei 2250 - 5000 /min
Getriebe7-Gang, Doppelkupplung
AntriebAllrad
Bereifung235/35 ZR 19 (opt.),
Dunlop Sport Maxx RT M0
L/B/H4630/1777/1435 mm
Radstand2699 mm
Leergewicht/Zuladung1660 kg/460 kg
Kofferraumvolumen495 - 1354 l
Messwerte 
Beschleunigung0-100 km/h in 4,6 s
Höchstgeschwindigkeit1270 km/h
Bremsweg100 - 0 km/h kalt/warm 34,6/32,7 m
Verbrauch12,0 l S/100 km
EU-Verbrauch16,9 l S/100 km
CO2-Ausstoß1161 g/km
Grundpreis57.271 Euro

1 Werksangabe

 

Unser Fazit

Der neue Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake ist kein Auto für die breite Masse. Dagegen spricht schon der Grundpreis von 57.000 Euro. Er eignet sich am besten für Kunden, denen Sportlichkeit und Design vor Funktionalität und Raumangebot gehen. Anschaffung und Unterhalt schlagen kräftig zu Buche, auch der Verbrauch strapaziert je nach Fahrweise den Geldbeutel. Unser Testwert pendelte sich bei zwölf Litern ein, bei strammer Fahrweise zeigte der Bordcomputer auch schon mal 17,9 Liter pro 100 km an. Leistung hat eben ihren Preis.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 62,90
Sie sparen: 61,09 EUR (49%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.