Mercedes Citan: Rückruf und Airbag-Tausch für 3500 Exemplare Alle Mann zurück!

07.05.2013

Airbags werden ausgetauscht: Mit einem Rückruf für ein Drittel aller bisher ausgelieferten Citan reagiert Mercedes auf das Debakel beim Crashtest

Die negativen Schlagzeilen rund um den neuen Mercedes Citan reißen nicht ab: Als Reaktion auf das Debakel beim Euro NCAP Crashtest mit nur drei von fünf Sternen müssen die Schwaben nun einen Rückruf starten, der knapp ein Drittel aller bisher ausgelieferten Stadtlieferwagen betrifft: Bei rund 3500 Fahrzeugen würden die Fenster-Airbags ausgetauscht, sagte ein Sprecher am Montag und bestätigte Medienberichte.

 

Mercedes Citan: Rückruf und Airbag-Tausch bei 3500 Autos

Der auch für Familien gedachte Kastenwagen auf Basis des Renault Kangoo hatte bei dem Crashtest Ende April nur drei von fünf möglichen Sternen erhalten. Unter anderem hatte sich ein Airbag nicht richtig entfaltet. Daimler-Chef Dieter Zetsche hatte daraufhin in einem Interview Konsequenzen angekündigt. Für den Transporter ist seit Anfang April der bisherige Daimler-Truck-Chef Andreas Renschler zuständig. Bis Ende März verantwortete das Geschäftsfeld noch der damalige Produktionschef der Autosparte, Wolfgang Bernhard.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.