Kaufberatung: Mercedes C-Klasse im Mittelklasse-Test Test-Ratgeber: Daten, Messwerte, Kauftipp

19.11.2011

Die frisch renovierte C-Klasse überzeugt mit Sicherheit und Komfort – und fährt sich dabei agiler denn je

Es ist schon ein besonderes Gefühl, wenn der Blick über die Motorhaube am stolz im Fahrtwind stehenden Mercedes-Stern hängen bleibt. Schließlich versinnbildlicht dieses Detail die traditionell bei Mercedes hoch gehandelten Tugenden Sicherheit, Qualität und Komfort. Durchaus starke Argumente, die das hohe Preisgefüge wenigstens teilweise rechtfertigen.

Mehr Ratgeber-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Allerdings sieht man den Stern nur, wenn man die Basis-Ausstattung oder das Elegance-Paket (ab 2130 Euro) wählt. Die auf sportlich getrimmten Avantgarde-Versionen tragen den Stern im Kühler. Das harmonisch abgestimmte Fahrwerk der Mercedes C-Klasse mit zweistufig adaptiven Dämpfern und angenehm feinfühlig operierender Lenkung hinterlässt in jedem Fall einen souveränen Eindruck: Die Balance aus einem agilen Einlenkverhalten, hoher Spurstabilität selbst in Extremsituationen und guten Komforteigenschaften überzeugt. Je nach persönlicher Vorliebe lässt sich das Setup zudem komfortabler (serienmäßig bei Elegance) oder sportiver (etwa im AMG-Paket) abschmecken.

Stichwort Sicherheit: Kein Wettbewerber in der Mittelklasse bietet ein so umfassendes Angebot an schützenden Features wie die C-Klasse. Angefangen bei ESP und Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seiten- (hinten optional) und Kopf-Airbags sowie einem Knie-Airbag über den ab Elegance serienmäßig verbauten Aufmerksamkeitsassistenten bis hin zu optionalen Notlaufreifen. Feuerlöscher, integrierte Kindersitze, Gepäckraum-Trenn-Netz? Alles da. Das Presafe-System mindert ferner Unfallfolgen, indem es Gurte strafft, den Beifahrer bestmöglich positioniert sowie Fenster und Schiebedach schließt. Zusätzlich mühen sich weitere aufpreispflichtige Helferlein (Spurhalte-, Toter-Winkel-Assistent) sowie die Presafe-Bremse und die Distronic Plus darum, Unfälle zu verhindern. Da müssen sich sogar der BMW 3er und der Audi A4 sowie die – für sich betrachtet ebenfalls äußerst fürsorglich konzipierten – Rivalen VW Passat und Volvo S 60 / V 60 geschlagen geben.

Ein weiterer Trumpf: das extrem breit gefächerte Motoren-Angebot der Mercedes C-Klasse. Vom 120-PS-Diesel bis zum limitierten Black Series-Coupé mit irrwitzigen 517 PS reicht die Auswahl. Abgesehen von den faszinierenden V8-AMG-Typen und den noblen, aber auch sehr teuren V6-Varianten genügen die Vierzylinder beinahe allen Ansprüchen. Der 1,8 Liter große Benziner verfügt ebenso wie der 2,1-Liter-Selbstzünder über Turbotechnik, Direkteinspritzung und Ausgleichswellen. Zudem lassen sich die Vierzylinder durchweg mit Start-Stopp-System kombinieren und gefallen mit kräftigem Durchzug. Das früher oft geschmähte Schaltgetriebe ist spätestens seit der jüngsten Modellpflege absolut akzeptabel, doch die siebenstufige Automatik wurde ebenfalls im Detail optimiert und bildet in der Regel eine perfekte Ergänzung (2499 Euro). Die allradgetriebenen 4Matic-Modelle spielen indes kaum eine Rolle.
Martin Urbanke

FAZIT
Ein Mercedes ist zwar stets etwas teurer, aber wertstabil. Ein Urteil, das sich im Fall der Mercedes C-Klasse erneut bestätigt. Außerdem gilt sie als komfortabel, hochwertig und zuverlässig. Stimmt ebenfalls. Darüber hinaus definiert die aktualisierte Baureihe derzeit das Nonplusultra in der Sicherheitstechnik. Neu hingegen sind das durchaus agile Fahrgefühl und die frische Optik – ohne dass der Stuttgarter diesbezüglich den Chefdynamiker BMW 3er oder den progressiv gestylten Volvo S 60 / V 60 überbieten könnte.



Erstaunlich viele ältere C-Klassen zeigen bei der Hauptuntersuchung Auffälligkeiten an Trag- und Führungsgelenken oder den Radlagern. Zudem sorgen poröse Bremsschläuche bei den aktuellen Modellen für unterdurchschnittliche Bewertungen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die AUTO ZEITUNG-EMPFEHLUNG

 

KAUFTIPP: MERCEDES C 220 T-MODELL

Trotz des bestenfalls durchschnittlichen Platzangebots punktet die Mercedes C-Klasse mit ihren Qualitäten als Reisewagen ebenso wie mit dem sehr hohen Sicherheits-Niveau. Konsequenterweise sollte man daher den sparsamen wie temperamentvollen 220 CDI als T-Modell mit – nach Möglichkeit – sämtlichen optionalen Sicherheitsfeatures ordern. Den an das Navigationssystem gekoppelten Verkehrszeichen-Assistenten kann man sich jedoch sparen, zumal die Grund- und Aufpreise ohnehin zu den teuersten des Segments zählen. Geschmackssache: Die optimierte Siebenstufen-Automatik (2499 Euro) ergänzt den souveränen Charakter der C-Klasse bestens und überbrückt den Wandler jetzt noch früher. Doch trotz Start-Stopp-Automatik und erhöhtem Wirkungsgrad kann der Verbrauch um bis zu einen halben Liter zunehmen.

AUTO ZEITUNG-EMPFEHLUNG  
MERCEDES C 220 CDI T-MODELL
Grundpreis 31.965 €
WICHTIGE AUSSTATTUNGSDETAILS
Aufmerksamkeits-Assistent 179 €
Bi-Xenon, Kurvenlicht (Intell. Light. Sys.) 1660 €
Dachreling, Trenn-Netz Serie
Fahrerassistenz-Paket ¹ 2321 €
Klimaautomatik Serie
Leichtmetallfelgen Serie
Metalliclackierung 916 €
Notlauf-Reifen 333 €
Presafe 393 €
Radio mit CD Serie
Seitenairbags, hinten 405 €
Tankvolumen, vergrößert (66 l) 60 €
Summe 6267 €
Preis mit Zusatzausstattung 44.793 €
GARANTIE  
Technik Garantie / Gewährleistung 2 Jahre
Lack 2 Jahre
Durchrostung 30 Jahre
Mobilität 30 Jahre

¹ inkl. Spurhalte-, Totwinkel-Assist., BAS plus, Distronic plus

Lesen Sie auf der nächsten Seite: technische Daten und Messwerte

MERCEDES C-KLASSE ¹      
  180 Blue EFF.
200 Blue EFF. 63 AMG
Motor 4-Zylinder,
4-Ventiler, Turbo,
Direkteinspr.
4-Zylinder,
4-Ventiler, Turbo,
Direkteinspr.
V8-Zylinder,
4-Ventiler
Hubraum 1796 cm³ 1796 cm³ 6208 cm³
Leistung

bei 115 kW / 156 PS
5000 /min 135 kW / 184 PS
5250 /min 336 kW / 457 PS
6800 /min Max. Drehmoment
bei 250 Nm
1600 – 4200 /min 270 Nm
1800 – 4600 /min 600 Nm
5000 /min Getriebe 6-Gang,
manuell ² 6-Gang,
manuell ² 7-Stufen-
Automatik Antrieb Hinterrad Hinterrad Hinterrad Abmessungen L/B/H: 4591 (4606) / 1770 (1770) / 1447 (1459) mm
Radstand: 2737 (2760) Kofferraumvol.
min./max. 475 (485/1500) Liter MESSWERTE       0 – 100 km/h 9,0 (9,2) sek. 8,2 (8,4) sek. 4,4 (4,5) sek. Höchstgeschw. 225 (218) km/h 237 (228) km/h 250 (250) km/h ⁴ ⁵ EU-Verbrauch 6,7 l S/100 km
(6,8 l S/100 km) 6,6 l S/100 km
(6,9 l S/100 km) 12,0 l SP/100 km
(12,2 l SP/100 km) Kohlendioxid CO2 157 (160) g/km 154 (160) g/km 280 (285) g/km Typklassen 17/22/18
(14/20/22) 17/22/18
(15/20/22) 20/31/30
(20/31/30) PREISE
      Limousine 32.695 € 34.718 € 71.341 € T-Modell 34.361 € 36.384 € 73.899 € Coupé 33.290 € 41.174 € 72.590 €

MERCEDES C-KLASSE ¹      
  180 CDI Blue EFF. 220 CDI Blue EFF. 350 CDI Blue EFF.
Motor 4-Zylinder,
4-Ventiler,
Turbodiesel
4-Zylinder,
4-Ventiler,
Bi-Turbodiesel
V6-Zylinder,
4-Ventiler
Turbodiesel
Hubraum 2143 cm³ 2143 cm³ 2987 cm³
Leistung
bei
88 kW / 120 PS
2800 – 4600 /min
125 kW / 170 PS
3000 – 4200 /min
195 kW / 265 PS
3800 /min
Max. Drehmoment
bei
300 Nm
1400 – 2800 /min
400 Nm
1400 – 2800 /min
620 Nm
1600 – 2400 /min
Getriebe 6-Gang, manuell ² 6-Gang, manuell ² 7-Stufen-Automatik
Antrieb Hinterrad Hinterrad Hinterrad
Abmessungen L/B/H: 4591 (4606) / 1770 (1770) / 1447 (1459) mm
Radstand: 2737 (2760)
Kofferraum min./max. 475 (485/1500) Liter
MESSWERTE      
0 – 100 km/h 10,5 (10,8) sek. 8,4 (8,5) sek. 6,0 (6,3) sek.
Höchstgeschwindigkeit 208 (201) km/h 232 (219) km/h 250 (250) km/h ⁴
EU-Verbrauch 4,8 l D/100 km
(4,8 l D/100 km)
4,4 l D/100 km
(4,7 l D/100 km)
5,9 l D/100 km
(6,0 l D/100 km)
Kohlendioxid CO2 125 (127) g/km 125 (127) g/km 154 (159) g/km
Typklassen 19/24/23
(17/22/25)
19/24/23
(17/22/25)
k. A.
(k. A.)
PREISE in €
     
Limousine 32.814 € 36.860 € 47.541 €
T-Modell 34.480 € 38.526 € 49.207 €
Coupé - 37.455 € -

¹ Alle Werte Werksangaben, Werte in Klammern: T-Modell; ² auch mit Automatik; ³ el. abgeregelt; ⁴ optional: 280 km/h (3213 Euro inkl. Fahrtraining)

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.