Mercedes-Neuheiten 2014 bis 2016: Neue Modelle von C-Klasse Coupé bis GLC Auf Wachstumskurs

13.05.2014

Bei Mercedes geht es wieder volle Kraft voraus: Nach längerer Durststrecke glänzen Absatz und Profit wie in alten Zeiten, und bis spätestens 2020 will Konzernchef Dieter Zetsche die Rivalen Audi und BMW überflügeln. Wir zeigen vom C-Klasse Coupé bis zur S-Klasse Pullmann neun Modelle, die bis 2016 auf den Markt kommen.

Im  November ist aber erst mal Kleines im Gange: Nach sieben Jahren und einem Facelift rollen die neuen Smart zu den Händlern – der zweisitzige  Fortwo und der mit dem neuen Renault Twingo  weitgehend baugleiche Forfour. Beide tragen das  neue Markengesicht, während hinten kleine Dreizylinder-Benziner für Aktion sorgen. Für die 2,69 und 3,70 m kurzen Hecktriebler gibt es einen Einliter-Sauger mit 70 PS und einen 0,9-Liter-Turbo, der 90 PS mobilisiert. Der 54 PS starke 0,8-Liter-Dreizylinder-Diesel entfällt. Und mit einem Basispreis munterhalb von 10.000 Euro wird der neue Fortwo sogar billiger.

 

Mercedes-Neuheiten: Smarties und mehr C-Klasse

Von größerem Kaliber ist der neue, 4,63 m lange Konzernkollege Mercedes CLA Shooting Brake, der ab Ende 2014 im ungarischen Werk Kecskemét vom Band läuft (siehe Heft 7/2014). Das Stauvolumen des schicken Kombi-Coupés beträgt rund 500 bis 1350 Liter. Dagegen steht die ab 33.558 Euro erhältliche neue C-Klasse inzwischen beim Händler. Im September erscheint auch das dazugehörige T-Modell. Wer diesen sportlichen Kombi zuvor leibhaftig sehen will, hat ab Ende Mai Gelegenheit dazu – auf der Automesse AMI in Leipzig. Das Ladevolumen des gegenüber dem Vorgänger von 4,61 auf knapp 4,70 m gestreckten T-Modells bleibt mit gut 1500 Litern etwa gleich, der Größenzuwachs kommt den Passagieren  zugute. Und während die Limousine erst als C 180 (156 PS), C 200 (184 PS) und C 220 BlueTEC (Turbodiesel/170 PS) kommt, sind zum Kombi-Debüt auch C 250 (211 PS) und C 250 BlueTEC (204 PS) zu haben – und der Allradantrieb.

Bis zum Stapellauf des neuen Mercedes C-Klasse Coupés im Dezember 2015 wird das PS-Programm komplett sein, inklusive des rund 480 PS starken Vierliter-V8-Biturbos aus dem für Ende dieses Jahres  geplanten „Porsche-Fighter“ AMG GT. Das C-Klasse Coupé wird es natürlich auch in moderaten Motorisierungen geben. Geplant sind vier Sitze, aber nur zwei Türen. Ein viertüriges Coupé im Stil des großen CLS ist nämlich nicht angedacht. Es würde dem noch frischen CLA (ab 28.976 Euro) zu nahe treten. Wie alle C-Versionen ist das Coupé mit Luftfederung (Aufpreis derzeit 1416 Euro) zu haben.

Auch die zweite Generation des SUV GLK basiert auf C-Klasse-Architektur, sie kommt im Frühjahr 2015, wahlweise mit Hinter- oder Allradantrieb. Ein Jahr später wird dem GLK mit dem ganz neuen GLC eine coupéhaft geschnittene Sportversion zur Seite gestellt. Dieser Hochsitzer zielt auf den BMW X4, seine Motoren stammen aus der C-Klasse. Darunter der 300 BlueTEC HYBRID, der von einem 204 PS starken 2,1-l-Diesel und einem 27-PS-Elektromotor bewegt wird.

Gewaltiger geht ab September das neue S 63 AMG Coupé zu Werke. Die  von  einem  585 PS  starken 5,5-Liter-V8-Biturbo  befeuerte Sportversion des neuen S-Coupés soll gegenüber dem Vorgänger um 65 kg leichter sein. Allradantrieb gibt es auf Wunsch, Monster-Schub serienmäßig: Laut Werk genügen 3,9 s für den Sprint auf 100 km/h. Maximales Drehmoment: 900 Nm. Der Normverbrauch soll aber mit 10,1 Litern moderat sein. Weltneuheit ist hier die Kurvenneigefunktion (siehe Heft 7/2014), mit der die Querbeschleunigung reduziert wird. Den Preis verrät Mercedes noch nicht, der aktuelle CL 63 AMG kostet 163.119 Euro. Ein weiteres Mitglied der S-Klasse-Familie ist die speziell für Exportmärkte  reizvolle  Extralang-Version.  Zur  5,25 m  messenden „langen“ S-Klasse bietet das XL-Format nochmals 20 Zentimeter mehr. Und als Ersatz für den Maybach 62 ist eine um weitere 50 Zentimeter gestreckte Pullman-Version in Sichtweite.

Audi-Neuheiten 2014 bis 2017
BMW-Neuheiten 2014 bis 2017

Computerdesign: Jean-François Hubert; Reichel CarDesign

Wolfgang Eschment / Stefan Miete

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.