Mercedes C 63 AMG Coupé – V8 mit 457 PS Zweitürer mit starkem V8

20.03.2011

Nachgewürzt: Mit dem C 63 AMG Coupé bringt Mercedes im Juli die dritte scharfe Variante der C-Klasse

Der neue Mercedes C 63 AMG leistet 457 PS aus einem 6,2-Liter-V8. Gegen Aufpreis ist der Saugmotor auch in einer 30 PS stärkeren Performance-Variante verfügbar – Technologie-Transfer vom Vier Supersportwagen in den Seealpen inklusive. Kurbelwelle, Schmiedekolben und Pleuel entsprechen den Teilen im SLS -Motor und senken das Gewicht des V8 um drei auf 192 Kilo. Schärferes Ansprechen soll die Folge sein.

Schon serienmäßig spurtet der Zweitürer in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h, die Performance-Variante liegt ein Zehntel darunter. Bei 250 km/h setzt die Elektronik bei beiden das Limit.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

AMG-typisch kommt das 63 AMG Coupé mit dem Speedshift MCT 7-Gang Sportgetriebe. Bei dieser Automatik ersetzt eine nasse Anfahrkupplung den Drehmomentwandler. Die vier Fahrprogramm reichen vom soft-spritsparenden „C“ bis zum Schnellschaltprogramm „S+“. Hier dauern die Schaltvorgänge – genau wie im manuellen Modus „M“ – eine zehntel Sekunde.

Fahrwerk und Bremsen sind genauso verstärkt wie die Optik verändert. Unter den breiteren Front-Kotflügeln steckt eine andere Dreilenker-Vorderachse als bei den zahmeren Varianten des neuen C Coupé. Powerdomes in der Motorhaube deuten auch die Kraft des darunter wohnenden V8. Serienmäßig steht der C 63 AMG auf 18-Zoll-Rädern mit Reifen der Dimension 235/40 R 18 vorne und 255/35 R 18 hinten.

Mit Effizienzprogramm im Automatikgetriebe und einer neue Servopumpe  soll der V8 im C Coupé zwölf Liter verbrauchen, das sind 280 Gramm CO2 je Kilometer.

Fast zeitgleich mit C 63 AMG Limousine und T-Modell kommt das Coupé im Juli 2011 auf den Markt. Der Zweitürer kostet 72.590 Euro, für das Performance-Paket sind weitere 7116 Euro fällig. Dafür gibt es außer 30 PS mehr eine andere Bremsanlage, ein titangrau lackiertes Schaltsaugrohr, eine Spoilerlippe am Heckdeckel und ein Alcantara/Nappaleder-Lenkrad.

Zum Start legt Mercedes eine „Edition 1“ auf, die für 77.231 Euro vor allem Optisches mitbringt: eine zweifarbige Designo-Innenausstattung mit schwarzem Leder und porzellanfarbenen Zierleisten, ein zweifarbiges Performance-Lenkrad und mattschwarze Doppelspeichen-Felgen.
Andreas Of

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.