Mercedes-AMG GT3: Rennversion in Genf 2015 Breit und brutal

03.03.2015

Brutal breit und extrem geduckt präsentiert sich der neue Mercedes-AMG GT3 auf dem Genfer Autosalon 2015. Wir haben uns die Rennversion näher angesehen

Mit dem neuen AMG GT will Mercedes nicht nur auf Porsche-Jagd gehen - auch im Motorsport sind Erfolge fest eingeplant. Auf dem Genfer Autosalon 2015 zeigen die Stuttgarter nun den scharfen Mercedes-AMG GT3 - brutal breit, extrem geduckt und mit dem brachialen 6,3-Liter-V8 aus dem SLS unter der Motorhaube.

 

Mercedes-AMG GT3: Live auf dem Genfer Autosalon

Ein besonderes Augenmerk bei der Kontruktion des nach dem FIA GT3-Reglement entwickelten Supersportwagen lag auf der Gewichtsreduzierung. So sind Motorhaube, Türen, vordere Kotflügel, Front- und Heckschürze, Seitenwand, Seitenschweller, Diffusor, Heckdeckel und Heckflügel aus besonders leichtem und gleichzeitig hochfestem Carbon gefertigt.

Weitere technische Daten bleibt Mercedes auch auf der Pressekonferenz noch schuldig; einer steilen Motorsport-Karriere dürfte aber allein mit Blick auf den bitterbösen Chrom-Grill und den imposanten Heckflügel kaum noch etwas im Wege stehen.

Jonas Eling

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.