Mercedes-AMG GT3: GT-Rennversion zum Genfer Salon 2015 Mit gespitztem Stift

20.02.2015

Die Rennversion des neuen Mercedes-AMG GT pflegt einen brachialen Auftritt. Der GT3-Rennwagen feiert Premiere in Genf

Für die öffentliche Straße ist er nicht gedacht, das Zeug zum absoluten Traumwagen hat er dennoch: Auf dem Genfer Autosalon 2015 feiert der neue Mercedes-AMG GT3 seine Weltpremiere und zeigt, wie scharf der neue GT im Motorsport-Dress aussehen kann.

 

Mercedes-AMG GT3: GT-Rennversion zum Genfer Salon 2015

Neben den zwei bekannten Bleistift-Skizzen deutet nun ein erstes finsteres Foto an, wie brachial der Nachfolger des SLS GT3 auftritt: Ein riesiger Heckflügel dominiert Seiten- und Heckansicht, weit ausgestellte Radhäuser vorne und hinten schaffen Platz für rennstreckenoptimierte Fahrwerkstechnik. An der Front scheint der Über-AMG mit seinen senkrechten Chromspangen im Kühlergrill regelrecht seine Zähne zu fletschen.

Technisch orientiert sich der neue Mercedes-AMG GT 3 am FIA GT3-Reglement und richtet sich somit auch an Teams, die das Sportcoupé bei Langstrecken-Rennen einsetzen wollen. Im Grunde genommen ist es also nur eine Frage der Zeit, bis wir den extrascharfen GT bei einem 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zu Gesicht bekommen.

Von allen Seiten kann man die Rennversion dann auf dem Genfer Autosalon Anfang März bewundern.

Benny Hiltscher

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.