Mercedes-AMG GT3: GT-Rennversion zum Genfer Salon 2015 Mit gespitztem Stift

20.02.2015

Die Rennversion des neuen Mercedes-AMG GT pflegt einen brachialen Auftritt. Der GT3-Rennwagen feiert Premiere in Genf

Für die öffentliche Straße ist er nicht gedacht, das Zeug zum absoluten Traumwagen hat er dennoch: Auf dem Genfer Autosalon 2015 feiert der neue Mercedes-AMG GT3 seine Weltpremiere und zeigt, wie scharf der neue GT im Motorsport-Dress aussehen kann.

 

Mercedes-AMG GT3: GT-Rennversion zum Genfer Salon 2015

Neben den zwei bekannten Bleistift-Skizzen deutet nun ein erstes finsteres Foto an, wie brachial der Nachfolger des SLS GT3 auftritt: Ein riesiger Heckflügel dominiert Seiten- und Heckansicht, weit ausgestellte Radhäuser vorne und hinten schaffen Platz für rennstreckenoptimierte Fahrwerkstechnik. An der Front scheint der Über-AMG mit seinen senkrechten Chromspangen im Kühlergrill regelrecht seine Zähne zu fletschen.

Technisch orientiert sich der neue Mercedes-AMG GT 3 am FIA GT3-Reglement und richtet sich somit auch an Teams, die das Sportcoupé bei Langstrecken-Rennen einsetzen wollen. Im Grunde genommen ist es also nur eine Frage der Zeit, bis wir den extrascharfen GT bei einem 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zu Gesicht bekommen.

Von allen Seiten kann man die Rennversion dann auf dem Genfer Autosalon Anfang März bewundern.

Benny Hiltscher

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.