AMG GT C Roadster Edition 50: Erste Informationen AMG feiert ein halbes Jahrhundert

von Lena Reuß 01.06.2017

Mercedes-AMG präsentierte auf dem Genfer Autosalon 2017 unter anderem den Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50. Das Sondermodell ist auf 500 Stück limitiert – wer sich eins sichern will, kann schon ab dem 6. März zuschlagen.

Mercedes-AMG feiert 50-jähriges Jubiläum und zelebriert das unter anderem mit einem ganz besonderen Sondermodell: Dem Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 (2017). Der jüngste Zugang in der AMG-GT-Familie kommt in der Edition 50 noch exklusiver daher, als er es zu seinem Grundpreis von 160.650 Euro ohnehin schon tut. Zwar verraten die Affalterbacher noch nicht, wie viel Aufschlag für einen der insgesamt 500 Jubiläums-Roadster berechnet wird, dafür machen sie uns schon mal den Mund wässrig – mit allem was der Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 (2017) zu bieten hat. Das offenkundigste Erkennungsmerkmal der Edition 50 ist natürlich die Sonderlackierung in "designo graphitgrau magno" oder "designo kaschmirweiß magno". Chrom-schwarze Applikationen an Schwellern, Splitter, Lufteinläassen, Diffusor und Endrohren setzen aufsehenerregende Akzente. Und auch am GT-typischen Panamericana Grills glänzen die chrom-schwarzen Highlights. Die AMG-Schmiederäder runden den Auftritt des Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 (2017) ab.

Mercedes-AMG GT C Roadster im Video:

 
 

AMG GT C Edition 50 als neues Sondermodell

Im Innenraum des Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 (2017) dominieren Kontraste aus Schwarz und Silber. So zeigt sich das AMG Performance-Lenkrad mit grauen Ziernähten und silberner  12 Uhr-Markierung  sowie dem "Edition 50"-Schriftzug. Auch die "GT Edition 50"-Prägung in den Kopfstützen der Performance-Sitze weist auf das exklusive Sondermodell hin. Unter der Haube des Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 (2017) wummert der bekannte Vierliter-V8 mit Biturbo-aufgeladenen 557 PS und 680 Newtonmetern. Per Siebengang-DSG wird die Kraft vom Heck auf den Asphalt übertragen und pusht den GT C Roadster in 3,7 Sekunden von Null auf 100. Und da hier keine elektronische Sperre greift, lässt sich die Höchstgeschwindigkeit von 316 km/h voll ausreizen. Die Bestellungen des Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 (2017) beginnen schon vor der Premiere in Genf, am 6. März. Bis zur Auslieferung muss man sich dann aber noch mindestens bis Juli gedulden.

Neuheiten Mercedes-AMG GT C Roadster (2017)
Mercedes-AMG GT C Roadster (2017): Preis (Update!)  

Offener AMG GT C lockt mit 557 PS

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.