Mercedes-AMG G 65 Exclusive Edition (2017): Preis 630 PS starkes G-Sondermodell

von Alexander Koch 19.10.2017

Möglicherweise handelt es sich beim Sondermodell Mercedes-AMG G 65 Exclusive Edition (2017) um den Schlussakkord der ersten G-Klasse-Baureihe. Der Nachfolger steht schließlich schon in den Startlöchern. Das ist der Preis für den besonderen AMG G 65!

Die Allrad-Ikone darf sich zum Ende ihrer Tage – die Ablösung ist im Anmarsch – noch einmal aufbrezeln: Als Mercedes-AMG G 65 Exclusive Edition (2017) soll der kastige Geländewagen mit exklusivem Lack, hübschen Details an Ex- und Interieur sowie besonderen Felgen eine ganz bestimmte Klientel verzaubern. Ist das Basismodell der G-Klasse schon teuer, entrückt das Sondermodell mit einem Preis von exakt 287.658,70 Euro der Welt des Normalsterblichen nochmal mehr. Umso größer ist das Staunen angesichts des optionalen Mattlacks mit dem klangvollen Namen "AMG Monza grau magno", der prächtig mit dem Unterfahrschutz aus Edelstahl zu harmonieren scheint. Schwarz matt abgesetzte Streifen auf der Flanke und Schutzleisten in dunkler Aluminium-Optik – optional auch in Carbonoptik – unterstreichen den bösen Auftritt Sondermodells, das zudem eine in Wagenfarbe lackierte Reserveradabdeckung erhält. Auch die 21 Zoll großen Alufelgen mit wuchtigen 295er-Reifen setzen das Sondermodell von der Serie ab, haben fünf Doppelspeichen und sind keramisch poliert. Alternativ stehen schwarze Felgen mit glanzgedrehtem Felgenhorn parat. Dem Interieur spendieren die Affalterbacher eine zweifarbige Lederausstattung, bei denen die Sitz- und Türmittelfelder in Rautenoptik abgesetzt sind. Während das Sitzkomfort-Paket mit den Multikontursitzen und der Sitzklimatisierung Teil des Serienumfangs ist, müssen rote Sicherheitsgurte, belederte Haltegriffe und das zweifarbige Sportlenkrad extra bezahlt werden. Bei den Zierleisten haben die gut betuchten Kunden des Mercedes-AMG G 65 Exclusive Edition (2017) die Wahl zwischen schwarzem Klavierlack oder Carbon. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten auf der IAA 2017

Neuheiten Mercedes G-Klasse 2015 Motoren Facelift
Mercedes G-Klasse Facelift (2012): Preis und Motoren  

Dank Facelift nun mehr G-Kräfte

Mercedes G 63 AMG 6x6 im Video:

 
 

Preis der Mercedes-AMG G 65 Exclusive Edition (2017)

Unter der Haube des Mercedes-AMG G 65 Exclusive Edition (2017) wummert wie auch im Serienmodell der Sechsliter-V12, der 630 PS und 1000 Newtonmeter Drehmoment auf den Allradantrieb loslässt. Damit stürmt das 2015 präsentierte Mercedes-AMG G 65 Facelift in nur 5,3 Sekunden auf Tempo 100 und schafft trotz der historisch bedingten Aerodynamik einer Schrankwand das Spitzentempo von 230 k/h. Bei der kleinen Modellpflege ist das Topmodell der G-Klasse nicht nur um 18 PS erstarkt, es erhielt auch eine serienmäßige Start-Stop-Automatik, ein überarbeitetes Fahrwerk und ein neu abgestimmtes ESP. Äußerlich gibt sich das Mercedes-AMG G 65 Facelift  an den LED-Tagfahrleuchten unterhalb der Hauptscheinwerfer, den neuen Außenspiegeln sowie an den AMG-Kotflügelverbreiterungen in Wagenfarbe zu erkennen. Das Interieur erhielt eine neue Tachoeinheit und eine deutlich veränderte MIttelkonsole. Ab Werk stellt Mercedes seinen Power-Geländewagen auf 20-Zöller mit 275er-Reifen, die eine mächtig dimensionierte Bremsanlage mit innenbelüfteten und gelochten Bremsscheiben beherbergt. Angesichts eines Leergewichts von 2,58 Tonnen sicherlich auch notwendig. Die Preise für das Serienmodell des G 65 Facelift starten bei 275.723 Euro, damit kostet die Mercedes-AMG G 65 Exclusive Edition (2017) rund 13.000 Euro Aufpreis.

Messe BMW Z4 (2018) auf der IAA
IAA 2017: Alle wichtigen Autos in Frankfurt (Update!)  

Alle neuen Autos auf der IAA 2017

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.