Das muss man als AMG-Kenner wissen: 10 Fakten Das wissen nur AMG-Profis!

27.04.2016

Seit 1967 tunt und baut AMG scharfe Mercedes-Modelle. Unsere Top-10 der Fakten über Mercedes-AMG aber kennen nur echte Mercedes-Fans, wetten?

Mercedes-AMG entwickelte sich seit 1967 zum Inbegriff für getunte und PS-starke Mercedes. Von Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher gegründet, setzt sich der Name des damaligen Ingenieurbüros und der heutigen Mercedes-Tocherfirma aus den Anfangsbuchstaben der beiden Gründer und dem ursprünglichen Firmensitz Großaspach zusammen. Schon drei Jahre nach Firmengründung gelang mit Platz zwei beim 24-h-Rennen von Spa der Durchbruch für AMG. Auf Basis des großen und schweren 300 SE schufen die AMG-Ingenieure einen Rennwagen, der noch heute mit dem Namen "die rote Sau" bekannt ist. Unter der Haube? Ein 6,8 Liter großer V8 mit satten 428 PS. Mit dem Erfolg wurden die Arbeiten von AMG bekannter, die Auftragsbücher voller: Aus Platzgründen zog AMG 1976 vom beschaulichen Burgstall nach Affalterbach. Erst 1990 wurde der Grundstein für die enge Bindung zwischen AMG und Mercedes gelegt, die heute wie selbstverständlich scheint. Damals schloss Mercedes mit AMG einen Kooperationsvertrag – und bietet seitdem die AMG-Palette weltweit an. Mehr zum Thema: AMG-Kultmechaniker "F1Mike28" baut Pagani-Motor

 

Seit 2005 gehört AMG komplett Mercedes

1999 verkauft AMG-Mitbegründer Hans Werner Aufrecht schließlich die Mehrheitsanteile an Mercedes, 2005 übernahm Mercedes den ehemaligen Zwei-Mann-Betrieb komplett. Doch das ist längst nicht alles wissenswerte über das heutige Mercedes-AMG, wie unsere Galerie zeigt!

Mehr zum Thema: Das müssen quattro-Fans wissen

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.