Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelift (2018): Neue Fotos Das C 63 Coupé Facelift am Ring

von Julian Islinger 28.11.2017

Die Modellpflege der C-Klasse steht in den Startlöchern und auch das Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelift (2018) macht sich als Erlkönig für seinen Marktstart einsatzbereit. Neue Fotos zeigen die Performance-C-Klasse mit minimaler Tarnung auf dem Nürburgring!

Dass es sich bei dem fotografieren Erlkönig auf dem Nürburgring um das Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelift (2018) handelt, und nicht etwa um die normale Modellpflege des C-Klasse-Schräghecks, wird vor allem durch die großen, roten Bremscheiben hinter den Felgenspeichen verraten. Auch die weiter gefassten Radkästen und die auffälligen Auspuffrohre am Heck sind Hinweise auf das für Ende 2017 erwartete High-Performance-Modell der C-Klasse. Der Erlkönig konnte erneut in minimaler Tarnung bei einer seiner Testfahrten auf der Nordschleife geknipst werden, viel zu sehen gibt es abseits der neuen LED-Heckleuchten allerdings noch nicht. Ohnehin kann erwartet werden, dass sich die optischen Veränderungen Mercedes-typisch im kosmetischen Bereich bewegen werden und die elegante Form des Vorgängers nahezu unverändert erhalten bleibt. Der schmale Chromstreifen an den Seitenschwellern des Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelifts (2018) ist neu und bei dem abgeklebten Kühlergrill kann man sich zu Recht fragen, ob dahinter ein Panamericana-Grill auf seine Enthüllung wartet.

Neuheiten Mercedes C-Klasse Coupé (2017)
Mercedes C-Klasse Coupé Facelift (2017): Erste Fotos  

Dezent überarbeitetes C-Klasse Coupé

Mercedes C-Klasse Coupé im Video:

 
 

Erste Fotos vom Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelift (2018)

Was sich im Innenraum des Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelift (2018) verändert, wird durch die Modellpflege der C-Klasse vorgegeben. Daher ist mit einem Update für das Touchpad zu rechnen, welches auf der Mittelkonsole die bisherige Handauflege ersetzen soll. Möglicherweise wird auch das Lenkrad mit berührungsempfindlichen Tasten aus der E-Klasse ausgestattet. Im Motorraum wie auch im Preissegment kann mit kleinen Ausreißern nach oben gerechnet werden, heißt: etwas leistungsstärker und etwas teurer. Die Motorenleistung der stärksten Zweitüren-C-Klasse mit Vierliter-V8 könnte sogar auf 500 und 520 PS (C 63 S) anwachsen!

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.