Mercedes 450 SEL: Bilder und technische Daten 20 Stars der IAA 1973 - Teil 10

27.01.2014

Auf der IAA 1973 stellte Mercedes die vorläufige Krönung der S-Klasse mit einem fast unverwüstlichen V8 vor. Die Limousine wurde mit zwei Radständen vorgeführt

Eigentlich hatte Daimler-Benz geplant, sein neues Flaggschiff, die S-Klasse vom Typ W116, auf der IAA 1971 vorzustellen. Bekanntlich wurde die Messe jedoch abgesagt. Mercedes spielte dieser Umstand durchaus in die Karten, denn der Luxusliner hätte bis zu diesem Zeitpunkt nur bedingt Serienreife erlangt. Ihre Premiere erlebte die S-Klasse deshalb ein Jahr später im Rahmen einer Fahrpräsentation in Spanien.

 

MERCEDES 450 SEL: BEINAHE FÜR DIE EWIGKEIT

Die versammelten Journalisten zeigten sich begeistert von der in zwei verschiedenen Radständen verfügbaren Limousine. Vor allem der überragende Komfort beeindruckte nachhaltig. Schnell machte der Begriff vom „besten Auto der Welt“ die Runde. Ein weiteres Jahr danach – auf der IAA – zogen die Schwaben abermals ein Highlight aus dem Ärmel: das vorläufige Spitzenmodell 450 SEL. Mit dem langen Schwaben erblickte ein neuer König der Autobahn das Licht der Welt. Mit einer Beschleunigung von 9,9 Sekunden von null auf 100 und einer Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h düpierte der Mercedes seine spärlich vorhandenen Wettbewerber gnadenlos.

Verantwortlich für den annähernd konkurrenzlosen Vortrieb zeichnete der monumentale Achtzylinder vom Typ M117, der von 1979 bis 1991 produziert wurde. Das Triebwerk verfügt über 4,5 Liter Hubraum und zwei Ventile pro Zylinder. Die Ventilsteuerung erfolgt über jeweils eine obenliegende Nockenwelle pro Zylinderreihe, der Antrieb über eine Steuerkette.

Die Gemischaufbereitung übernimmt eine Bosch-Einspritzanlage vom Typ D-Jetronic. Das Resultat: 225 PS und ein maximales Drehmoment von 378 Newtonmetern. Der Mercedes 450 SEL sollte jedoch nicht dauerhaft die Krönung der S-Klasse bleiben: Bereits 1975 stellte man mit dem mächtigen 450 SEL 6.9 ein neues Topmodell vor – aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Mercedes 450 SEL: Technische Daten und Fakten
Antrieb
V8-Zylinder; Hubraum: 4520 cm3; Leistung: 165 kW/225 PS bei 5000/min; max. Drehm.: 378 Nm bei 3000/min; Dreistufen-Automatik; Hinterradantrieb
Aufbau und Fahrwerk
Selbsttr. Ganzstahlkarosserie mit vier Türen; Radaufhängung vorn: Doppelquerlenker, Federbeine, Stabi.; hinten: Schräglenker, Federn, Dämpfer, Stabi.; Bremsen: v./h. innenbel. Scheiben/Scheiben; Reifen: 215/70 R 14
Eckdaten
L/B/H: 5060/ 1865/1430 mm; Radstand:2960 mm; Leergewicht: 1833 kg;Bauzeit: 1972 bis 1980; Stückzahl: 59.578; Preis (1973):38.573 Mark
Fahrleistungen1
Beschleunigung: 0 auf 100 km/h in 9,9 s; Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h; Verbrauch: 14,5 l/100km
1Werksangaben


MARKTLAGE

Zustand 2:  15.800 Euro
Zustand 3:  10.000 Euro
Zustand 4:     3700 Euro
Wertentwicklung: steigend
Definition der Zustandsnoten

 

20 Stars der IAA 1973

- Ford Escort RS 2000
- Jaguar XJ12
- Opel Kadett C
- Fiat X1/9
- Mercedes 230.4
- BMW 2002 Turbo

- Alfa Romeo Alfetta
- Opel Manta GT/E
- Audi 80 GT

Marcel Kühler

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.