Mazda CX-7

Mit dem Mazda CX-7 wagte sich der japanische Autohersteller 2006 in das Mittelklasse-SUV-Segment vor. Die Japaner wollen in ihm die Gene eines alltagstauglichen SUVs und die eines Sportwagen vereinen. So arbeiten unter der Haube des wahlweise front- oder allradgetriebenen Autos ein 173 PS starker 2,2-Liter-Turbodiesel oder ein 2,3-Liter-Turbobenziner mit 260 PS. Dieser lässt den rund 1,7 Tonnen schweren Mazda in 8,2 Sekunden auf 100 km/h sprinten. 2009 erhielt das rund 32.000 Euro teure SUV ein Facelift.