Mazda 3

In der Kompaktklasse tritt der japanische Autobauer mit dem Mazda 3 ein. Den Kompaktwagen gibt es als Stufenheck mit vier und als Fließheck mit fünf Türen. 2003 debütierte er als Nachfolger des lange gebauten Mazda 323. Die technische Basis teilt sich der Mazda 3 mit dem Ford Focus und dem Volvo S40. Die stärkste Standardmotorisierung ist der 2,2-Liter-Turbodiesel mit 185 PS. Das sportliche Topmodell ist der Mazda 3 MPS für 27.890 Euro mit 2,3-Liter-Turbobenziner, der 260 PS entwickelt.