Maserati GranTurismo MC Stradale 2013: Viersitzer auf Genfer Salon 115 PS - pro Sitzplatz

27.02.2013

Nun auch mit vier Sitzen: Der Maserati GranTurismo MC Stradale steht mit 460 PS auf dem Genfer Autosalon 2013 und fährt bis zu 303 km/h schnell

Auf dem Genfer Autosalon 2013 gibt nicht nur der neue Maserati Quattroporte sein Europa-Debüt, die Italiener zeigen in der Schweiz auch eine besonders dynamische Weltpremiere: Beim Maserati GranTurismo MC Stradale handelt es sich um eine nachgewürzte Variante des viersitzigen Luxus-Coupés, die im traditionsreichen Maserati-Werk Modena gebaut werden soll.

 

Maserati GranTurismo MC Stradale 2013: Viersitzer in Genf

Rein äußerlich setzen eine Carbon-Motorhaube mit zusätzlichem Lufteinlass, 20 Zoll große Leichtmetallräder und zwei wuchtige Endrohre sportliche Akzente, aber auch die Technik haben die Italiener an das höhere Dynamik-Bedürfnis der Kundschaft angepasst.

Unter der Haube arbeitet ein 4,7 Liter großer und 460 PS starker V8-Saugmotor, der mit einem automatisierten 6-Gang-Getriebe kombiniert wird und eine Höchstgeschwindigkeit von 303 km/h ermöglicht. Zum Preis macht Maserati noch keine Angaben, der Viersitzer dürfte aber nicht wesentlich teurer als der weiterhin für mindestens 152.320 Euro angebotene Zweisitzer sein.

Benny Hiltscher

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.