Internetauktionen: Abbruch bei Mangel rechtens Mangel ist Grund für Abbruch

31.08.2015

Stellt ein Verkäufer nach der Inserierung einen Mangel fest, darf er die Auktion vorzeitig abbrechen. Keine Angst vor Schadensersatz.

Entdeckt der Verkäufer einer Online-Auktion nachträglich einen Mangel am zu versteigernden Artikel, darf er die Auktion abbrechen. Das hat das Landgericht Heidelberg entschieden (Az.: 3 S 27/14). Mit dem Urteil bestätigten die Richter die Wirksamkeit der Ebay-Geschäftsbedingungen: Diese besagen, dass ein Verkäufer ein Angebot vorzeitig beenden darf, wenn er sich beim Einstellen des Artikels geirrt hat, der Artikel während der Angebotsdauer beschädigt wird oder verloren geht.

 

Mangel bei Auktion: Abbruch erlaubt

In dem Fall hatte ein Mann bei Ebay einen Sportwagen mit einem Startpreis von einem Euro zur Versteigerung angeboten. Noch während die Auktion lief, stellte er einen Schaden am Katalysator des Wagens fest, der sich durch Leistungsabfall und Ruckeln beim Fahren bemerkbar machte. Daraufhin beendete er die Auktion vorzeitig. Der zu diesem Zeitpunkt Höchstbietende verklagte den Verkäufer auf Schadensersatz für das ihm entgangene Fahrzeug - ohne Erfolg. Auf die Entscheidung weist die Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im Deutschen Anwaltverein hin.

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.