Michael Schumacher kann nicht wieder gehen Managerin Kehm dementiert Bericht

22.12.2015

Managerin Sabine Kehm hat eine Meldung dementiert, wonach Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher zwei Jahre nach seinem Skiunfall wieder gehen kann.

Managerin Sabine Kehm hat eine Meldung dementiert, wonach Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher zwei Jahre nach seinem folgenreichen Skiunfall wieder gehen kann. "Leider werden wir durch einen aktuellen Pressebericht zu der Klarstellung gezwungen, dass die Behauptung, Michael könne wieder gehen, nicht den Tatsachen entspricht", sagte sie der "Bild"-Zeitung. Solche Spekulationen seien unverantwortlich, "denn angesichts der Schwere seiner Verletzungen ist für Michael der Schutz seiner Privatsphäre sehr wichtig", meinte sie weiter. Leider führten solche Spekulationen auch dazu, "dass viele Menschen, die ehrlich Anteil nehmen, sich falsche Hoffnungen machen". Der 46-jährige Schumacher hatte sich bei seinem Skiunfall am 29. Dezember 2013 trotz Helms ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen. Nach Monaten im Koma konnte er im September 2014 nach Hause verlegt werden. Zuvor hatte er bereits einige Wochen in einer Reha-Klinik in Lausanne verbracht. Alles immer unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Mehr zum Thema: Ehemaliger Schumi-Arzt gibt Auskunft

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.