Magnus Walker Outlaw Gathering: Informationen Magnus Walker auf Deutschlandtour

von Julian Islinger 07.08.2017

Porsche-Fans aufgepasst! Der Papst kommt nach Deutschland. Nein, nicht Franziskus, sondern Porsche-Pontifex Magnus Walker. In Berlin war er schon, am Sonntag, den 6. August 2017, startet in Hamburg sein Outlaw Gathering!

Freudenfest für Porsche-Jünger! Urban Outlaw und Porsche-Papst Magnus Walker kommt nach Deutschland. Beziehungsweise, das ist er schon, denn der bärtige Hippie mit Vorliebe für klassische Sportwagen gastierte bereits Anfang August in Berlin. Am Sonntag, 6. August 2017, kommt er dann mit seinem Outlaw Gathering nach Hamburg und wird vermutlich auf dem Baakenhöft-Gelände im Hafen einige seiner Schmuckstücke auffahren. Über Instagram und Facebook lud Walker seine eingeschworene Gemeinschaft aus Gleichgesinnten zu dem Treffen, das ein unbeschwertes Zusammensein bei alkoholfreien Getränken und zwanglosen Gesprächen sein soll. In Berlin kamen zwar weniger Leute als gedacht, trotzdem gab es auf dem Parkplatz vor dem Berliner Olympiastadion einiges zu bestaunen. Nicht zuletzt die abgefahrenen Autos, die die Walker-Anhänger mitgebracht hatten, um ihrem Guru zu imponieren.

News Magnus Walker: Porsche von Hot Wheels
Magnus Walker: Porsche von Hot Wheels  

Hot Wheels bringt Walker-Porsche

Magnus Walkers 1971 Porsche 911T im Video:

 

Magnus Walker am 6. August in Hamburg (Deutschland)

Magnus Walker gilt unter Kennern als Legende. Ursprünglich kommt er aus Großbritannien, doch der Lebensmittelpunkt des 50-Jährigen liegt in Los Angeles. Schon sein Erscheinungsbild mit langen Dreadlocks und zahlreichen Tattoos hebt ihn deutlich vom Klischee des typischen Porsche-Fahrers ab. Es ist zu einem guten Teil ihm zu verdanken, dass er dem Image des Autos eine ganze Portion Punk und Rebellentum zurückgegeben hat. So lange Walker zurückdenken kann, gehören alte und umgebaute Porsche zu seinen Leidenschaften. Dementsprechend umfangreich ist auch seine eigene Sammlung, die sogar bei so prominenten Auto-Enthusiasten wie Jay Leno Neid und Anerkennung hervorruft. Gut ein Dutzend 911er stehen in Walkers Showroom in LA, weitere Porsche in verschiedenen Zuständen sind in allen Winkeln und Ecken seines Grundstücks zu finden. Dabei handelt es sich exklusiv um Typen der ersten Generation des Porsche 911, da dieser für Walker das Nonplusultra der Marke darstellt. Sein Sammelziel: Jeden Jahrgang dieser Serie zu besitzen - von 1964 bis 1973!

News porsche 911 t magnus walker unfall crash
Magnus Walker: Kultporsche geschrottet  

Porsche-Papst zerlegt 911er

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.