Lumma CLR RS: Tuning für den Range Rover Sport Schriftliche Leistungssteigerung

16.01.2014

Die ersten Kunden erfreuen sich an ihrem neuen Range Rover Sport, doch Tuning-Spezialist Lumma weckt neue Begehrlichkeiten: Vorhang auf für den Lumma CLR RS

Sport noch sportlicher: Die seit kurzem erhältliche zweite Generation Range Rover Sport 2014 gilt als dynamischster Land Rover, der je gebaut wurde. Klingt ziemlich gut, ändert allerdings trotzdem nichts daran, dass Tuning-Profi Lumma das Luxus-SUV noch einmal gründlich umkrempelt.

 

Vom Range Rover Sport zum Lumma CLR RS

"Lumma CLR RS" steht gut sichtbar an Bug und Heck, quasi als schriftliche Leistungssteigerung. Doch zur Zeit ist es vor allem die Optik, an der die Tuner feilen. Lufteinlässe auf der Motorhaube, neue Spoiler, nicht eben dezente Kotflügelverbreiterungen sind verfügbar - wer mehr PS will, der muss sich allerdings noch etwas gedulden.

Doch schon das neue Aussehen macht den Geländewagen schneller, so etwa die gleich zweifach vorhandenen LED-Tagfahrlichter oder die Sport-Abgasanlage mit vier Endrohren und je 100 Millimeter Durchmesser. Anthrazitfarbene 23-Zöller runden das Tuning-Programm ab. Das "RS" im Namen ist also Programm - auch ohne einen Blick unter die Motorhaube.

Jonas Eling

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.