Lotus Elise SC Nimm es leicht

08.05.2009

Dank Kompressor hat die Elise nun mehr Leistung: 220 PS lassen den fliegengewichtigen Sportwagen noch müheloser mit den Fahrtwiderständen spielen

Eckdaten
PS-kW220 PS (162 kW)
AntriebHeckantrieb, 6 Gang manuell
0-100 km/h4.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit240 km/h
Preis49.950,00€

Die Mischung machts: Das Leergewicht eines Kleinwagens von 903 Kilo kombiniert mit der Leistung eines mittelprächtigen Sportwagens von 220 PS. Für den neuen Lotus Elise SC aus dem südostenglischen Hethel bedeutet das unterm Strich ein Leistungsgewicht von 4,1 Kilogramm pro PS – und für den Fahrer äußerst unterhaltsame Stunden, dort wo der Verkehr gering und die Kurven zahlreich sind.

Schon auf dem Papier sprechen die Daten Bände: Bei der Beschleunigung von null auf 100 km/h geben die Briten 4,6 Sekunden an. Die Höchstgeschwindigkeit soll 240 km/h betragen. Dafür sorgt ein von Lotus entwickelter Kompressor, den die Ingenieure dem von Toyota gebauten 1,8 Liter-Aggregat aufgepflanzt haben. Solcherart supercharged, der Begriff steht für Kompressoraufladung und das Kürzel SC, soll der schnelle Brite nur 9,1 Liter Super auf 100 Kilometer konsumieren.

Der Druck auf den neuen Starterknopf links im Armaturenbrett erweckt den Vierzylinder mit variablem Einlass-Ventilhub zum Leben. Bis 4000 /min wirkt das Aggregat eher verhalten. Ein voll durchgetretenes Gaspedal lässt das Kompressorheulen jedoch lauter werden und den Lotus ins Sportprogramm wechseln. Untermalt von einem kernigen Sound, der dem neuen ovalen Endrohr entweicht, schießt das Fliegengewicht vorwärts. Schnell mahnen drei flackernde Kontrolllampen knapp über der 8000 /min-Marke zum Hochschalten, bevor die Beschleunigungsorgie fortgesetzt werden kann. Gangwechsel gehen leicht von der Hand. Lediglich beim Zurückschalten vom Fünften in den Vierten zeigt sich das Getriebe des Testwagens mitunter etwas störrisch.

Dafür entschädigt das exzellente Handling des heckgetriebenen Mittelmotorsportwagens. Mit der servofreien, äußerst präzisen Lenkung und dem fein ausbalancierten Fahrwerk lässt die Elise Kurventempi zu, die je nach Strecke problemlos den Führerschein kosten. Ein ESP, das noch Schlimmeres verhindern könnte, gibt es nicht, eine Traktionskontrolle (715 Euro) muss reichen. Das werden Lotus-Fans ebenso leichtnehmen wie die Preisgestaltung. Den Lotus Elise SC gibt es ab 49.950 Euro.
Elmar Siepen

Fazit

Technische Daten
Motor 
ZylinderR4/4-Ventiler, Kompressor
Hubraum1796
Leistung
kW/PS
1/Min

162/220
8000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
214
5000 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebHeckantrieb
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 175/55 R 16
h: 225/45 R 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)903
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)4.6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)240
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch9.1l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.