Lexus GS Facelift (2016): Preis & Motoren Das kostet das GS Facelift

von AUTO ZEITUNG 19.10.2017
Eckdaten
Bauzeitraumseit 2012
AufbauartenLimousine
Türen4/5
Abmessungen4850/1840/1440 mm
Leergewicht1715 kg
AntriebsartenHinterrad
GetriebeartenAutomatik
KraftstoffartenBenzin/Hybrid
AbgasnormEuro 6
Grundpreis46.150 Euro

Die Oberklasse im Hause Lexus hört auf den Namen GS Facelift (2016).  Auf 4,88 Metern Gesamtlänge verspricht die elegante Limousine einen im Alltag besonders ansprechenend Kompromiss aus höchstem Fahrkomfort und ausgeprägter Sportlichkeit. Die Preise starten bei 46.150 Euro.

Seit 2012 ist der GS in vierter Generation auf dem Markt. Seit der großen Modellpflege 2016 ziert das Lexus GS Facelift (2016) zum Preis ab 46.150 Euro das neue, dynamische Markengesicht samt weit heruntergezogenem Diabolo-Kühlergrill. Dabei fallen gleich die eleganten, serienmäßigen Bi-LED-Scheinwerfer ins Auge. Bereits ab Werk überzeugt der Lexus GS mit einer umfassenden Sicherheits- und Komfort-Ausstattung. So spendieren die Japaner ohne Aufpreis die neueste Generation an Fahr-Assistenzsystemen, unter anderem mit einem adaptiven Abstandsregler, Verkehrszeichenerkennung, Spurhalte-Helfer sowie dem sogenannten Pre-Crash Safety-System, das bei einem drohenden Zusammenstoß mit Fußgängern oder anderen Fahrzeugen bis zu 40 km/h selbstständig eine Vollbremsung veranlassen kann. Annehmlichkeiten wie zehnfach elektrisch verstellbare Sitze, schlüsselloser Zugang und das Remote Touch-Infotainment-System mit DAB Plus-Empfang und Achtzoll-Display runden die Serienausstattung ab. Die höheren Ausstattungsniveaus des Lexus GS Facelift (2016) enthalten zusätzlich - teils gegen Aufpreis - ein Navi mit großem 12,3-Zoll-Display sowie ein Adaptiv-Fahrwerk.

Neuheiten Lexus RX (2015)
Lexus RX (2015): Preis  

Vierte Generation des RX ab 49.900 Euro

Lexus GS F im Video:

 
 

Preis: Lexus GS Facelift (2016) ab 46.150 Euro

Wählt der Kunde beim Lexus GS Facelift (2016) die optisch eigenständige und besonders sportlich ausgelegte F SPORT-Ausstattung, kommt beim Top-Hybrid GS 450h unter anderem eine aktive Allradlenkung hinzu, die besonders in zügig durchfahrenen Kurven für mehr Agilität sorgt. Mit vier kräftigen Motorisierungen lässt der Oberklasse-Lexus keine Wünsche offen. Den Einstieg bildet der Zweiliter-Turbo GS 200t mit 245 PS und Achtstufen-Automatik. Zudem haben die Japaner gleich zwei sparsame Hybridvarianten im Programm. Besonders der GS 300h (Preis: 47.100 Euro)mit 223 PS Systemleistung überzeugt durch hohe Effizienz und begnügt sich mit 4,4 Liter Super auf 100 Kilometer im EU-Mix. Darüber rangiert der GS 450h (Preis: 56.100 Euro), der einen 292 PS starken V6-Benziner mit einem 200-PS-E-Motor kombiniert. Unter Volllast entwickelt der Top-Hybrid eine Systemleistung von 345 PS. Die Kraftübertragung erfolgt bei beiden Hybriden über ein stufenloses CVT-Getriebe. Für uneingeschränkte Dynamik steht außerdem am oberen Ende der Motorenpalette des Lexus GS Facelift (2016) der mächtige GS F (Preis: 100.500 Euro) mit seinem 477 PS starken Fünfliter-V8 zur Wahl.

Neuheiten Lexus LS 500h (2017)
Lexus LS (2017): Neue Fotos (Update!)  

Neuer Lexus LS mit großem Auftritt

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.