Fahrbericht Lexus TS 650 2013: Bilder und technische Daten Appetithappen

19.09.2013

Macht Appetit: mit dem 650 PS starken Lexus TS 650 auf der Rennpiste. Fahrbericht

Wir können auch anders, sagt Lexus und stellt uns den TS 650-Prototypen auf die Rennstrecke. TS steht für den deutschen Entwickler: Toyota Motorsport in Köln.


Lexus TS 650 im Fahrbericht: Es kitzelt


Und 650? Ist die PS-Power des Sportwagen-Unikats auf Basis der LS-Luxuslimousine. Unter der Haube: der Fünfliter-V8 aus dem IS F (423 PS), getunt per Biturbo-Technik von Garrett – mit nur 0,6 bar Ladedruck, denn ursprünglich waren sogar 800 PS geplant. Dazu Karbon-Keramik-Bremsen, 20-Zöller von Michelin (vorne: 275/35, hinten: 345/30), Spoiler, Karbondach und die fixe Aisin-Automatik (mit Paddle-Handeingriff), die auch im Porsche Cayenne wirkt.

Der grollende Sound kitzelt die Magengrube, der Antritt ist top, die Lader dürften noch einen Tick eher loslegen. Trotz 2050 kg Leergewichts geht der Lexus TS 650 leichtfüßig und neutral ums Eck. Feines Handling, leichtes Eintauchen in engen Kehren – da will man noch mehr Straffheit. Dafür soll der LS selbst bei Tempo 280 noch wie ein Brett auf der Piste liegen.

Unser Fazit

Ein potenter Rivale für BMW M-, Mercedes AMG- und Audi RS-Modelle – bitte bauen!

Wolfgang Eschment

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 68,89 Prime-Versand
Sie sparen: 55,10 EUR (44%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.