Fahrbericht Lexus IS 300h 2013: Bilder und technische Daten des Hybrid Eine Klasse besser

14.06.2013

Japanische Alternative: Mit dem IS-Nachfolger will Lexus die feinen Mittelklässler BMW 3er, Audi A4 und Mercedes C-Klasse jagen. Fahrbericht

In Deutschland war der Lexus IS zuletzt ein Mauerblümchen – gerade mal 260 Exemplare kamen 2012 auf die Straße. Doch mit dem Neuen, der am 29. Juni startet, will Toyotas Edelmarke die deutschen Rivalen ernsthafter ärgern. Das signalisiert schon die aggressivere Front mit dem „Diabolo“-Grill sowie die Tatsache, dass es den IS erstmals als Hybrid 300h gibt. Drinnen ist nun alles schicker und feiner – siehe Foto. Das fahrerfixierte Cockpit ist gut sortiert, gegen 3800 Euro gibt es gar Highend-Sound von Mark Levinson mit 15 Lautsprechern.

 

Lexus IS 300h: Top-Komfort und eine Klasse besser

Vorn sitzt man top, in zweiter Reihe kaum weniger gut. Aber der Einstieg in den Fond zwingt wegen des flachen coupéhaften Dachs zur tiefen Verbeugung, und die Kopffreiheit reicht hinten nur für gut 1,85 Meter Körpergröße. Das Ladevolumen indes ist gut gewachsen: von 398 auf 480 Liter (Hybrid 450 l). Wir fuhren den neuen Hybrid, der einen 2,5-Liter-Benziner mit einem 143 PS starken Elektromotor koppelt. Die Kraftübertragung übernimmt à la Toyota Prius ein stufenloses Automatik-Getriebe, und Lexus setzt hier weiter auf eine Nickel-Metallhydrid-Batterie (1,5 kWh), die so geschickt unter dem Laderaum liegt, dass sich ein kurvenfreundliches Achslastverhältnis von 50 zu 50 ergibt.

Überhaupt fährt sich der auf der Nürburgring-Nordschleife abgestimmte Hecktriebler eine Klasse besser als der Vorgänger. Seine Lenkung ist straffer und präziser, Federung und Dämpfung arbeiten sensibler, die Geräuschdämmung gefällt. Die Übergänge zwischen Verbrenner und E-Motor sind kaum zu spüren, das im Prius etwas nervige Planetengetriebe arbeitet hier mit mehr Motorpower ganz ordentlich, und ein kleines Stückchen kann man auch rein elektrisch fahren. Leider ist die Spitze auf 200 km/h beschränkt – da flutscht wohl selbst ein VW Polo TSI vorbei. Und den offiziellen Verbrauch von 4,3 Litern haben wir trotz Eco-Modus auf der ersten Tour (Landstraße, Autobahn maximal 130 km/h) nicht erreicht, der Bordcomputer zeigte am Ende 7,3 Liter an.

FAZIT

Der neue, dynamische IS gefällt uns viel besser als der Vorgänger. Trotz Hybridtechnik enttäuschender Verbrauch.

TECHNIK  

Lexus IS 300 h
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Direkteinspritzung;. E-Drehstrom-
Synchronmotor
Hubraum 2494 cm³
Systemleistung 164 kW / 223 PS
Leistung Benziner 133 kW / 181 PS bei 6000 /min
Leistung E-Motor 105 kW/143 PS
Max. Drehmoment Benziner: 221 Nm bei 1500 – 2500 /min
E-Motor: 300 Nm
Getriebe Automatik, stufenlos
Antrieb Hinterrad
L / B / H 4665 / 1810 / 1430 mm
Radstand 2800 mm
Leergewicht 1695 kg
Kofferraum 450 l
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h¹ 8,3 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 200 km/h
EU-Verbrauch¹ 4,3 l S / 100 km
CO2-Ausstoß¹ 99 g/km
KOSTEN  
Grundpreis 36.700 Euro
¹ Werksangaben

Wolfgang Eschment

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
UVP: EUR 23,89
Preis: EUR 18,19 Prime-Versand
Sie sparen: 5,70 EUR (24%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.