Lexus GS F 2015: Japanische Power-Limousine mit 473 PS Achtzylinder-Angriff

Mit 5,0 Liter großem Hochdrehzahl-V8 nimmt der neue Lexus GS F 2015 die Deutschen Power-Limousinen ins Visier

Das Segment der Power-Oberklasse haben die deutschen Autobauer seit Jahren weitgehend für sich, abgesehen vom einen oder anderen Vorstoß aus Amerika domineren die Angebote aus Süddeutschland. Diese Situation soll sich nun ändern, denn mit dem Lexus GS F feiert eine Power-Limousine japanischen Ursprungs ihre Weltpremiere auf der Detroit Auto Show 2015 – standesgemäß mit 5,0 Liter großem V8-Triebwerk.

 

Lexus GS F 2015: Japanische Power-Limousine mit 473 PS

Der bereits aus dem kompakteren RC F bekannte Achtzylinder leistet im neuen Lexus GS F kaum weniger beachtliche 473 PS, das maximale Drehmoment von 527 Newtonmeter dürfte ebenfalls kaum Wünsche unerfüllt lassen. Der Hochdrehzahl-Saugmotor verspricht ein besonders sportliches Fahrerlebnis und schickt seine Kraft ausschließlich an die Hinterräder.

Die von einer Achtgang-Automatik portionierte Kraft dürfte genügen, um in unter fünf Sekunden von 0 auf 100 zu beschleunigen und im Alltag jeder Herausforderung gewachsen zu sein. Lexus verspricht zudem ein ausgewogenes Fahrwerk, das sowohl auf der Rennstrecke als auch auf dem Weg zur Arbeit überzeugt. Wann der Lexus GS F nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.