Blitzer-Foto: Krümelmonster flüchtet mit Leibniz-Keks im Opel Adam Krümeliges Beweisfoto?

01.02.2013

Auf der Flucht mit dem gestohlenen Leibniz-Keks wurde das kriminelll gewordene Krümelmonster offenbar geblitzt. Vom Keks fehlt weiter jede Spur

Es ist einer der spannendsten Kriminalfälle des noch jungen Jahres 2013: Unbekannte haben den goldenen Leibniz-Keks von der Zentrale des Süßwarenherstellers in Hannover entwendet, wenig später tauchte ein vom Krümelmonster unterschriebener Bekennerbrief mit erpresserischem Inhalt auf. Wenn sich die Firma nicht bereiterkläre, zahlreiche Süßigkeiten für die Kinder im Krankenhaus Bult und für die dortige Kinderkrebsstation zu spenden, würde der goldene Keks bei Oskar in der Mülltonne landen.

 

Krümelmonster nutzt Opel Adam zur Flucht mit Leibniz-Keks

Wie der Keks gestohlen wurde, ist zwar weiterhin unklar, aber bei Facebook ist nun ein verräterisches Foto aufgetaucht: Offenbar hatten es der oder die Täter auf der Flucht besonders eilig, denn das Blitzerfoto zeigt das Krümelmonster mit 202 km/h am Steuer eines Opel Adam - und den gestohlenen Leibniz-Keks auf dem Beifahrersitz!

Wie die Geschichte weitergeht und ob sich Leibniz wirklich vom Krümelmonster für den guten Zweck erpressen lässt, bleibt in jedem Fall spannend. Und vielleicht hat das Verbrechen auch gleich ein neues Topmodell des kleinen Adam enthüllt, denn der schnellste aktuell erhältliche Adam kann höchstens mit 185 km/h geblitzt werden.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.