Land Rover Discovery 3 Loder1899 Auf großem Fuß

30.11.2006

Radsportler XXL: Der Loder1899 Discovery 3 TD V6 rollt auf gewaltigen 23-Zoll-Walzen. Für das Überleben im Großstadtdschungel ist der Land Rover gut gerüstet

Eckdaten
PS-kW230 PS (169 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 6 Gang Automatik
0-100 km/h11.7 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Preis72.564,00€

Schätzen Sie sich als vernunftorientierten Menschen ein? Haben Sie darüber hinaus einen Hang zum Understatement? Dann sollten Sie besser weiterblättern. Denn dieser Discovery erregt Aufsehen. Felgen so groß, dass der Nachbarsjunge mit dem tiefer gelegten GTI fassungslos davorsteht, und Gummiwalzen mit einem so geringen Querschnitt, dass selbst ein Ausflug auf den Feldweg wohl überlegt sein will. Die Flaniermeilen des Großstadtdschungels sind das Revier des Loder1899 Discovery. Kaum ein Mitbürger, der sich der brutalen Optik entziehen kann. Es scheint, als sei dieser Disco einem Hip-hop-Video entsprungen. Armdicke Rohre aus Edelstahl protzen vorn und an den Seiten um die Wette. Der vordere Kuhfänger ist bei näherer Betrachtung allerdings nicht aus Edelstahl gefertigt: Nachgiebiger Kunststoff soll die Fußgänger bei einem Unfall schützen. Verchromte Spiegelkappen und die auf Hochglanz polierten Endrohre der zweiflutigen Sportauspuffanlage bilden einen interessanten Kontrast zu den bereits ab Werk verdunkelten hinteren Scheiben. Schwarz glänzen die Kotflügelverbreiterungen – Loder1899 lackierte die matten Kunststoff-Serienteile. Von der martialischen Optik erschreckt, könnten Kleinwagen schnell das Weite suchen. Dabei kann die Maschinenpower nicht ganz mit der Optik des Wagens mithalten: Die 230 PS haben mit den 2600 Kilo Leergewicht kein leichtes Spiel, obwohl der Wagen über 40 zusätzliche Pferde unter der Haube hat. Ein Tuningchip sorgt für verlängerte Dieseleinspritzzeiten. Nach 11,7 Sekunden passiert die Tachonadel die 100-km/h-Marke. Das sind 1,6 Sekunden weniger, als der Serien-Discovery benötigt. Ein Großteil der gewonnen Leistung verliert sich jedoch im Roll- und Beschleunigungswiderstand der großen Räder. Die Bremspower beeindruckt: Der Disco kommt aus 100 km/h in weniger als 37 Metern zum Stehen. Für solch ein Ungetüm ein beachtlicher Wert. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt durch die Modifikationen unverändert: Bei 180 km/h regelt die Elektronik die Gasannahme ab. Bei diesem Tempo kann es dem Fahrer allerdings leicht schwarz vor Augen werden – und zwar beim Blick in den Rückspiegel: Der Loder1899 rußt deutlich mehr als das Serienpendant. Feudal ist der Fahrkomfort: Platz satt für die Passagiere, feinstes cremefarbenes Leder und schöne Metallapplikationen an der Armaturentafel. Das Luftfahrwerk ist ab Werk so komfortabel abgestimmt, dass selbst die 25er-Querschnitts-Reifen den fürstlichen Federungskomfort kaum schmälern. Sie verbessern zudem das Einlenkverhalten und erlauben dem Discovery unerwartet hohe Kurventempi. Fazit: Wer rund 72500 Euro für den exklusiven Discovery übrig hat, kann sich der Aufmerksamkeit seiner Mitmenschen sicher sein. Er sollte aber von einem Offroad-Einsatz absehen. Arne Olerth

Technische Daten
Motor 
ZylinderV6
Hubraum2720
Leistung
kW/PS
1/Min

169/230
4000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
560
2000 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang Automatik
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 315/25 R 23
h: 315/25 R 23
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)2600
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)11.7
Höchstgeschwindigkeit (km/h)180
Verbrauch 
Testverbrauch13.6l/100km (Diesel)
EU-Verbrauchk.A.
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.