Land Rover Defender 2015: Umsetzung des DC100 Concept verzögert sich Die nächste Generation braucht länger

21.05.2013

Land Rover Defender: Die nächste und mit dem Vorgänger brechende Generation des Allrad-Klassikers ist nicht wie geplant 2015 bereit für die Markteinführung

Der Allrad-Klassiker Land Rover Defender hat ausgedient - es lebe der Defender! Für 2015 war die nächste Generation des Allrad-Klassikers, die mit den optischen und technischen Traditionen des Vorgänger-Modells komplett bricht, geplant.

 

Land Rover Defender: Markteinführung wohl erst 2016

Doch wie das Online-Magazin "Autocar" nun berichtet, kann der britische Autobauer sein Vorhaben nicht fristgerecht umsetzen. So habe der Offroad-Spezialist bestätigt, dass das neu aufgelegte Modell, auf das die Studie DC100 Concept im Jahr 2011 erstmals einen Ausblick gab, nicht im erhofften Zeitplan die Serienreife erlangen wird.

Über die Ursache ließ sich Markenchef John Edwards nicht aus, jedoch wird vermutet, dass die Verzögerung mit Problemen beim Anpassen auf die neue Leichtbau-Aluminium-Plattform PLA zusammenhängt. Diese sorgt für Fortschritte im Hinblick auf Leistungsvermögen, Fahrkomfort und Handlingeigenschaften aufgrund einer enormen Gewichtsreduzierung und kommt auch bei der neuen Range-Rover-Generation zum Einsatz.

Patrick Freiwah

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.