Lancia Thema 3.0 V6 CRD 24Vi Fahrbericht Lancia Thema 3.0 V6 CRD 24Vi

09.11.2011

Als Spross der Firmenfusion trägt künftig der Chrysler 300C in Europa das Lancia-Label. Erster Fahrbericht

Eckdaten
PS-kW239 PS (176 kW)
AntriebHinterrad, 5 Gang Automatik
0-100 km/h7.8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Preis46.900,00€

Nach langer Abstinenz bietet Lancia ab November wieder eine große Mittelklasse-Limousine unter bekanntem Namen an – den Thema. Mit dem Italo-Konzept von einst hat das neue Modell jedoch nichts zu tun. Die technische Basis des Neuen ist der aktualisierte Chrysler 300C, der künftig in Deutschland nicht mehr verkauft werden soll. Der 5,07 Meter lange Lancia Thema rollt zwar im kanadischen Chrysler-Werk vom Band, erhielt seinen Feinschliff jedoch – ganz unverkennbar – von Turiner Ingenieuren und Designern, wie die neu gestaltete Front mit großem Kühlergrill und die elegant wirkende Heckpartie zeigen.

Auch beim Interieur wird der mediterrane Einfluss spürbar: Die lederbezogene Instrumententafel mit dekorativen Nähten (Executive-Ausstattung), die analoge Lancia-Uhr über dem großen Display und erhabene, steingraue Kunststoff-Oberflächen wirken technisch hochwertig. Das mit Chromring im dicken Lenkradkranz aufgewertete Multifunktionsvolant ist ausgesprochen griffig und lädt zur Probefahrt ein.

Mehr Fahrberichte: Das kostenlose Newsletter-Abo der AUTO ZEITUNG

Der geräumige Innenraum bietet vier Personen reichlich Platz. Der Mittelsitz auf der Fondbank geriet allerdings etwas hoch, hart und unbequem, die Vordersitze erinnern dagegen an bequeme Clubsessel. Für unseren Geschmack sind sie als Autogestühl jedoch etwas weich und nachgiebig, und eine ausreichende Seitenführung bei Kurvenfahrt bieten sie nicht.

Neben einem V6-Benziner (286 PS) gibt es im Lancia Thema zwei Diesel mit 100 und 239 PS. Für unsere erste Ausfahrt stand uns die Version mit 3,0-Liter-V6-Turbodiesel und 239 PS zur Verfügung – ein Musterknabe in puncto Laufkultur. Vom dieseltypischen Klang ist im Innenraum nichts zu hören. Erfreulich: Auch beim Beschleunigen und bei schneller Autobahnfahrt bleibt der Lancia Thema erstaunlich leise.

Dazu tragen neben guter Entkopplung von Motor und Fahrwerk die doppelt verglasten Seitenscheiben bei. Beim Tritt aufs Gaspedal stellt der leistungsstärkere der beiden Diesel ein Drehmoment von 550 Nm parat. In 7,8 Sekunden erreicht der Zweitonner Tempo 100, die Spitze liegt bei 230 km/h. Während der 3,6-Liter-Benziner mit der neuen Achtstufen-Automatik von ZF angeboten wird, gibt es für die Diesel nur eine Fünfstufen-Automatik, die bei schneller Gangart die Stufenwechsel mit leichtem Ruck ankündigt. Das Fahrwerk mit 20-Zoll-Bereifung ist – passend zum Charakter – auf Komfort getrimmt und bleibt auch bei schneller Kurvenhatz sicher.
Holger Ippen

Technische Daten
Motor 
ZylinderV6-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel
Hubraum2987
Leistung
kW/PS
1/Min

176/239
4000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
550
1800 - 2800 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang Automatik
AntriebHinterrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: innenbelüftete Scheiben
Bereifungv: 245/45 ZR 20
h: 245/45 ZR 20
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)2042
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)7.8
Höchstgeschwindigkeit (km/h)230
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch7.2l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)191

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.