Lancia Appia Sport Zagato Die Maus, die brüllte

27.10.2008

Vor 50 Jahren gab es in der unteren Mittelklasse kein raffinierteres Auto als den Lancia Appia

Eckdaten
PS-kW60 PS (44 kW)
AntriebHeckantrieb, 4 Gang manuell
0-100 km/hk.A.
Höchstgeschwindigkeit160 km/h
Preisk.A.

Große Meisterschaft zeigt sich oft in kleinen Dingen. Mit zwölf Zylindern und 300 PS stellt jeder halbwegs begabte Konstrukteur ein aufregendes Auto auf die Räder. Aber aus nur einem Liter Hubraum etwas ähnlich Beeindruckendes zu schaffen, ist das größere Kunststück. Lancia beherrschte es in den 50ern wie kaum eine andere Marke.

Die 1953 präsentierte Appia war raffinierter als ein Alfa, komplizierter als ein Ferrari und fortschrittlicher als ein Mercedes. Die kleine Limousine hatte anfangs bloß 38 PS, aber Konstruktionsdetails, die uns heute noch beeindrucken, zum Beispiel: die selbsttragende Karosserie ohne B-Pfosten mit gegenläufig öffnenden Türen und Hauben aus Aluminium, die spur- und sturzkonstante Vorderradaufhängung mit einstellbaren Dämpfern und den wohl kompaktesten Vierzylinder, der je für ein Automobil entworfen wurde.

Das Kistchen im DIN-A3-Format ist ein Urahn der modernen VR-Motoren von Volkswagen, die Zylinder sitzen in versetzten Reihen; der Gabelwinkel zwischen ihnen beträgt nur zehn Grad. Seitlich rotieren zwei kurze Nockenwellen und treiben mittels Stoßstangen die V-förmig über hemisphärischen Brennräumen hängenden Ventile an. Um in dem engen Quader Zusammenstöße mit den Nockenwellen zu vermeiden, wurden die Pleuel asymmetrisch geformt. Der niedrige Zylinderblock besteht aus Grauguss, aber das Kurbelgehäuse, der Zylinderkopf und der doppelwandige, von Kühlwasser durchflossene Ansaugkrümmer wurden meisterlich in Alu gegossen. Solche Spitzentechnik hatte ihren Preis: Die Appia-Limousine kostete 1955 mehr als ein ausgewachsener Opel Kapitän und fast so viel wie ein Ponton-Mercedes.

Aber der Lancia-Motor hatte enormes Potenzial: Er taugte je nach Vergaser-Bestückung und Verdichtung für 60, mit Nardi-Tuning für 85, im Renntrimm für über 100 PS. Dazu gab es Servobremsen und ein synchronisiertes Viergang-Getriebe mit präziser Mittelschaltung. Die Lieferwagenausführung hatte sogar fünf Gänge – ein Fressen für alle Sportwagenfreunde, die ab 1956 die Coupé-Version von Zagato orderten. Der Zweitürer wurde zunächst als Appia GT vorgestellt, dann zum GTE verfeinert und Jahr für Jahr modifiziert, obwohl insgesamt kaum mehr als 500 Stück entstanden. Lancia lieferte das Chassis, Zagato hämmerte seinen – eher den Gesetzen der Aerodynamik als denen der Ästhetik verpflichteten – Aufbau dazu.

Von 1960 bis ’62 entstanden in Mailand auch 200 Appia Sport mit um 15 Zentimeter kürzerem Radstand. Ihnen fehlen die für Zagato typischen Höcker im Dach und auch die noch bei den frühen GTE verwendeten Plexiglasabdeckungen für die Scheinwerfer, aber sie besitzen das elektrisierende Fahrvergnügen eines leichten Sportwagens. Der kleine Motor bellt zornig wie ein Terrier, und das schmalbrüstige Coupé flitzt dank moderner Fahrwerkstechnik um Kurven, dass es nur so eine Freude ist. Der Spritverbrauch liegt unter acht Liter Super auf 100 Kilometern – es sei denn, man scheucht den Kobold zum Klassensieg bei der Mille Miglia wie Luciano Mantovani anno 1957 mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 120 km/h. Er ließ dabei unter anderem drei Ferrari hinter sich – Kunst übertrumpfte Kraft. Karsten Rehmann

Fazit


Technische Daten
Motor 
ZylinderVR4
Hubraum1090
Leistung
kW/PS
1/Min

44/60
5400 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
null
k.A.
Kraftübertragung 
Getriebe4 Gang manuell
AntriebHeckantrieb
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 155/0 R 14
h: 155/0 R 14
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)820
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)k.A.
Höchstgeschwindigkeit (km/h)160
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauchk.A.
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.