Lamborghini Urus

Wenn selbst ein Porsche Cayenne Turbo S nicht scharf genug ist, wird es für SUV-Kunden langsam aber sicher schwierig. In diese zugegebenermaßen recht kleine Lücke stößt ab 2017 der Lamborghini Urus: Das Performance-SUV soll auf der Plattform des nächsten Audi Q7 aufbauen und fahrdynamisch neue Maßstäbe im SUV-Segment setzen. Das gilt auch für den Antrieb, denn bis hin zu einem V12-Triebwerk sind der Phantasie im Fall des Lamborghini Urus praktisch keine Grenzen gesetzt. Nicht geplant ist ein Diesel-Ableger, die Italiener sehen hierfür schlicht keinen ausreichend großen Markt. Dass der Lamborghini Urus wie fast alle Lamborghini der jüngeren Vergangenheit alle vier Räder antreibt, versteht sich von selbst.