Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Lamborghini Urus

Wenn selbst ein Porsche Cayenne Turbo S nicht scharf genug ist, wird es für SUV-Kunden langsam aber sicher schwierig. In diese zugegebenermaßen recht kleine Lücke stößt ab 2017 der Lamborghini Urus: Das Performance-SUV soll auf der Plattform des nächsten Audi Q7 aufbauen und fahrdynamisch neue Maßstäbe im SUV-Segment setzen. Das gilt auch für den Antrieb, denn bis hin zu einem V12-Triebwerk sind der Phantasie im Fall des Lamborghini Urus praktisch keine Grenzen gesetzt. Nicht geplant ist ein Diesel-Ableger, die Italiener sehen hierfür schlicht keinen ausreichend großen Markt. Dass der Lamborghini Urus wie fast alle Lamborghini der jüngeren Vergangenheit alle vier Räder antreibt, versteht sich von selbst.

Lamborghini Urus (2018): V8-Biturbo
Lamborghini Urus: V8-Biturbo möglich

Lamborghini Urus mit Biturbo-V8

Der Lamborghini Urus startet 2018 und plant Rekorde: Mit einem V8-Biturbo soll der Power-Offroader zum stärksten und schnellsten SUV der Welt werden.