Lada Priora

Mit dem Lada Priora will der russische Hersteller in das Mittelklassesegment vorrücken. Ihn gibt es mit Stufenheck, Fließheck oder als Kombi. Für den Antrieb steht lediglich ein Motor zur Verfügung: ein 1,6-Liter-Benziner mit 98 PS. Wahlweise ist er auch mit einer Autogasanlage zu haben. Im Auto Zeitung-Test fiel der Lada Priora Kombi vor allem durch erhebliche Sicherheitsmängel und einen extrem langen Bremsweg auf. Mindestens 9.750 Euro verlangen die Russen für den Lada Priora.

Unsicher: Lada Priora Kombi im Test
Auto Einzeltest

Lada Priora Kombi: 63 Meter Bremsweg

Priora heißt die größte Baureihe von Lada. Vor allem der Kombi verspricht viel Auto fürs Geld. Von Sicherheit ist aber nicht die Rede