LA Auto Show 2010: Alle Stars und Premieren Die Messe-Stars aus Los Angeles

13.10.2011

Wir zeigen die Premieren der LA Autoshow: Chrysler 200, Nissan Murano Cross Cabrio, Porsche Cayman R und den VW Eos mit Facelift

Die LA Auto Show ist ein Schauplatz kleiner, feiner Premieren, die gerne ohne Dach auskommen dürfen. Vergangenes Jahr zeigte Porsche hier den sehr offenen Vorstellung: Porsche Boxster Spyder, dieses Jahr gibt es eine extrasportliche Version des Cayman. Den Porsche Cayman R gibt es ab Februar 2011 für mindestens 69.830 Euro.

Vom Basismodell unterscheidet sich der R vor allem durch einen stärkeren Motor, geringeres Gewicht und ein strafferes Fahrwerk. Die Karosserie wurde um zwei Zentimeter tiefergelegt. Durch Aluminium-Türen, dünne Schalensitzen sowie den Verzicht auf Radio und Klimaanlage ist das Auto 55 Kilogramm leichter. Die Leistung des 3,4 Liter großen Boxer-Motors steigt auf 330 PS. Damit beschleunigt der Sechszylinder in 5,0 Sekunden auf 100 km/h und erreicht maximal 282 km/h. Den Verbrauch gibt Porsche mit 9,7 Litern an, den CO2-Ausstoß mit 228 g/km.

Zu erkennen ist der Cayman R vor allem am feststehenden Heckspoiler und dem großen Porsche-Schriftzug auf den. Den trug schon das erste R-Modell aus Stuttgart: der 911 R von 1967.

Ein günstiges und offenes Vergnügen wird das Chevrolet Camaro Cabrio. Die offene Wiederkehr der US-Ikone soll rund 30.000 Dollar kosten. Dafür gibt es einen 312-PS-V6, der mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe zusammenarbeitet. Drüber rangiert ein 6,2-Liter-V8. Beide Motoren können mit einer Sechsstufenautomatik kombiniert werden.

Von Chrysler kommt das neue Mittelklassemodell 200. Die Limousine soll viel Gegenwert bieten. Fahrwerk und Verarbeitung haben die Ingenieure verbessert, die Optik folgt der aktuellen  Chrysler-Linie. An der Basis kommt ein neuer 2,4-Liter-Vierzylinder zum Einsatz. Darüber rangiert ein 3,6-Liter-V6. Während dieser serienmäßig mit einer Sechsstufenautomatik kombiniert ist, kostet dieses Getriebe für den Vierzylinder Aufpreis. Durch verbesserte Geräuschdämmung und feinere Materialien soll der Aufenthalt an Bord bequemer werden. Zu den US-Händlern kommt der 200 Ende 2010.

Mehr Auto-Neuheiten: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die offene Version des SUV Nissan Murano kommt Anfang 2011 auf den Markt. Weltpremiere hat das offene SUV in Los Angeles. Sportwagenfreunde dürfen sich auf eine stärkere Version desDer neue Nissan GT-R im Modelljahr 2011 freuen. Neben leichten Retuschen an der Optik pumpen die Japaner die Leistung des Biturbo-V6 auf 530 PS (aktuell 485 PS).

VW zeigt im Sonnenstaat das Facelift des Eos. Das Cabrio ist nun auf die aktuelle Designlinie des Hause gebracht worden, die 122 bis 200 PS starken Motoren verbrauchen weniger Kraftstoff.

Und dann dürfen sich die Autofahrer in den USA noch auf eine kleine, europäische Ikone freuen. Fiat bringt den Fiat 500 TwinAir im Technik-Check in die USA. Den gibt es natürlich auch offen und damit passt der Kleinwagen prima nach Kalifornien.

Gänzlich neu ist auch das Crossover-Modell 9-4X von Saab. Das kleine SUV feiert ebenfalls seine Weltpremiere in Los Angeles und wird zunächts mit leistungsstarken V6-Motoren angeboten. Der Saab 9-4X soll die Lücke zwischen dem 9-3X und der neuen 9-5 Limousine schließen. Für das Europa-Debüt des Crossover sind auch Diesel-Motoren angedacht.

Eine amerikanische Autolegende ist der Ford Mustang. Für das Modelljahr 2012 hat Ford nun die Produktion eines neuen Neuer Ford Mustang Boss 302 für 2012 geplant sowie der Rennsport-Variante "Laguna Seca" angekündigt. Erstmals vorstellt werden soll der Mustang ebenfalls in Kalifornien.
aof/psk/dpa

AUTO ZEITUNG

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.