Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Seat: SUV-Studie in Genf 2015

So kommt der Offroad-Seat

Auf dem Genfer Autosalon 2015 bekommen wir die schicke SUV-Studie Seat 20V20 zu Gesicht. Bilder und alle Informationen zum 2016 erwarteten Serienauto

Seriennahe Studien sind eine feine Sache. Statt in Form von allzu spektakulären Experimenten aus Blech und Ton um Aufmerksamkeit zu heischen, geben diese Concept Cars konkreten Ausblick auf das, was den Kunden später tatsächlich beim Händler erwartet.

Seat SUV Studie: Premiere auf dem Genfer Autosalon

Genau in diese Kategorie fällt auch die Seat SUV-Studie 20V20, welche auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wird. Nächstes Jahr soll der erste Crossover der Spanier bereits fit für die Serie sein, dann mit solider MQB-Technik aus dem VW-Konzern unter dem Blech. Trotz kompakter Abmessungen (4,35 Meter Länge und 1,61 Meter Höhe) soll der Geländewagen im Innenraum jede Menge Platz bieten, dabei mit 1.320 Kilo Gesamtgewicht fahrdynamisch unterwegs sein. Zum Marktstart 2016 sind Motoren mit bis zu 184 PS geplant, als Einstieg soll ein neuer 115 PS starker 1.0 TSI Dreizylinder dienen.

Für Ausflüge ins Gelände kann selbstverständlich ein Allradantrieb hinzugebucht werden. Wer jedoch eher in der Stadt unterwegs ist, dem dürften auch die Varianten mit Frontantrieb ausreichen. Gute Nachrichten für alle Dynamiker: Zur Zeit wird über eine heiße Cupra-Variante diskutiert, die den neuen 240 PS starken 2.0 TDI Biturbo-Vierzylinder aus dem Passat unter der Haube tragen könnte. Für konkrete Infos dazu ist das Concept Car in Genf aber dann doch noch zu sehr Studie...

Jonas Eling