Koenigsegg One:1: Auktion One:1 für gewaltige 6,4 Millionen!

17.04.2016

Extrem viel Geld für einen Koenigsegg One:1, zu bezahlen für den Prototyp einer Serie, die aus sechs Exemplaren besteht – geht es eigentlich noch exklusiver?

Exklusivität ist für viele gutbetuchte Autokäufer ein unbedingtes Muss. Man muss sich ja von der Masse abheben, koste es, was es wolle. Wenn es darum geht, in diesem Konzert den Vogel ein für alle Mal abzuschießen, dann war genau das bis vor kurzem sicherlich mit einer Anzeige auf mobile.de möglich. Dort wurde ein Koenigsegg One:1 angeboten. Nein, das ist nicht ganz korrekt, es wurde DER Koenigsegg One:1 angeboten – der, mit dem die aktuell geltenden Rundenrekorde in Spa Francorchamps und Suzuka aufgestellt wurde, der, mit dem Firmengründer Christian von Koenigsegg bahnbrechende technische Neuerungen realisiert hat, wie zum Beispiel Koenigsegg Active Chassis, Koenigsegg Active Aero, variable Turbo-Geometrie, Turbogehäuse und gesinterte Titan-Bauteile aus dem 3D-Drucker, ebenso wie revolutionäre Carbonlagen-Technologie. Vom Koenigsegg One:1 wurden nur sechs Exemplare und ein Prototyp gebaut. Das ist schon unfassbar exklusiv und es muss nicht extra erwähnt werden, dass alle sechs Exemplare bereits verkauft sind. Aber bei dem auf mobile.de aufgetauchten Angebot handelte es sich um besagten Prototypen. Das nennt man dann wohl das automobile Pendant zur Blauen Mauritius! Nur, dass der One:1 deutlich mehr kostet als die Briefmarke, nämlich satte 6.420.000 Euro. Das ist man dann schon mal schnell "unter sich". Und als wenn dieses extreme Maß an Exklusivität noch nicht genug wäre, kommen – neben den schnellsten Rennrunden in Spa und Suzuka –noch weitere automobile Rekorde dazu. So ist der Koenigsegg One:1 das erste Auto der Welt, das ein Leistungsgewicht von mehr als  einer Pferdestärke  pro Kilogramm aufweisen kann. Diesem Umstand verdankt der One:1 übrigens auch seinen Namen. Ganz nebenbei weist der Koenigsegg One:1 dann auch noch die schnellste jemals gemessene Beschleunigung auf. Von null auf 400 km/h benötigt der One:1 nur 21,5 Sekunden. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei über 440 km/h. Möglich macht all das eine Motorleistung von 1360 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 1371 Newtonmeter.

 

Monströser Preis für den Koenigsegg One:1-Prototypen

Der Anbieter SuperVettura aus Sunningdale, ein südwestlich von London beheimateter Händler exklusiver Automobile, versprach in der mobile-Anzeige, dass der hyper-exklusive One:1 vor der Auslieferung noch einmal grundlegend von Koenigsegg überholt wird. Die Anzeige ist mittlerweile nicht mehr online. Ob der Koenigsegg One:1 tatsächlich verkauft wurde, ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Supersportler Regera ist flügge

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,00
Sie sparen: 58,99 EUR (48%)
Nulaxy FM Transmitter
UVP: EUR 23,89
Preis: EUR 20,90 Prime-Versand
Sie sparen: 2,99 EUR (13%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.