Kim Dotcom: Auslieferung an USA Livestream von Dotcom-Verfahren

Hacker-Guru und Autonarr Kim Dotcom Schmitz soll in den USA eine Haftstrafe wegen Urheberrechtsverletzungen absitzen. Gegen die Auslieferung wehrt sich der Wahl-Neuseeländer, das Verfahren gibt's im Livestream!

Kim Dotcom, Gründer der Onlineplattform Megaupload, hat durchgesetzt, dass seine Auslieferungsanhörung im Internet übertragen wird. Die Entscheidung traf der zuständige Richter im neuseeländischen Auckland. US-Anwälte waren gegen eine Übertragung – mit dem Argument, mögliche Geschworenen nicht zu beeinflussen. Im (per Livestream zu verfolgenden) Berufungsprozess setzt sich Kim Dotcom gegen die Auslieferung in die USA zur Wehr, die bereits im vergangenen Jahr bewilligt worden war. In den USA drohen Kim Dotcom bis zu 20 Jahre Haft wegen Urheberrechtsverletzung. Auf Dotcoms Onlineplattform Megaupload wurden zig illegale Filme und Musikstücke hochgeladen, womit den Urhebern Einnahmen in einer Höhe von bis zu einer Milliarde US-Dollar entgangen sein sollen. Autonarr Kim Dotcom widerspricht dem, da er nicht für den Upload von Nutzern der Plattform verantwortlich gemacht werden könne. Der Livestream zur Auslieferungsanhörung startet am Mittwoch (31. August 2016) und sendet mit einer Zeitverzögerung von 20 Minuten.

 

Kim Dotcoms Auslieferungsverfahren im Lifestream

Erst vor kurzem hat Kim Dotcom mit seinem Musikclip für seinen Song "Good Life" Aufmerksamkeit erregt. Um Michael und Janet Jacksons "Scream" als "Teuerstes Musikvideo aller Zeiten" abzulösen, hat der berüchtigte Hacker und Unternehmens-Gründer jetzt tief in die Tasche gegriffen. Umgerechnet 14,5 Millionen Euro soll das Machwerk gekostet haben, das Kim Dotcom aus Kiel beim Feiern zeigt. Ob auf einer Riesen-Yacht, im Kreis zahlreicher Luxus-Karossen oder im herrschaftlichen Park seiner Protz-Villa auf Neuseeland – Kim Dotcom weiß sich und sein Leben im Exil gekonnt zu inszenieren. Und natürlich läppern sich bei einem derart aufwändigem Dreh die Ausgaben. Am Ende kostete das Video zu "Good Life" mit seinen aneinandergereihten Party-Szenen fast doppelt so viel wie das eingangs erwähnte Schwarz-Weiß-Epos "Scream".

Mehr zum Thema: Ferrari-Sammlung von Ian Poulter

Kim Dotcoms Musikvideo:

Kim Dotcom: große Autosammlung

Geldsorgen scheint Kim Dotcom jedenfalls derzeit keine zu haben. Dabei ist es gerade einmal vier Jahre her, dass neuseeländische Cops gemeinsam mit dem FBI Dotcoms Anwesen stürmten, ihn und einige enge Mitarbeiter dingfest machten und neben Bargeld, Schmuck und Kunstwerken auch seinen kompletten Fuhrpark im Wert von mehreren Millionen Euro beschlagnahmten. Die Autosammlung von Kim Dotcom umfasst 26 Fahrzeuge, darunter auch Motorräder und Jetski, aber vor allem luxuriöse Dickschiffe und Sportskanonen aus dem Hause Mercedes-Benz. Als Begründer der Datenplattform Megaupload steht Kim Dotcom wegen etlicher Copyright-Verletzungen weiterhin auf der Fahndungsliste der US-Justiz. Seine geliebten Autos hat Kim Dotcom mittlerweile wieder – und trotzdem könnte er alles verlieren. Denn ein neuseeländisches Gericht hat im Dezember 2015 die Auslieferung an die USA genehmigt. Dort drohen dem umstrittenen Unternehmer bis zu 20 Jahre Haft.

Mehr zum Thema: Udai Husseins Autosammlung

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.