Kia Carens (2013): Preis Kia Carens ab 19.990 Euro

von Lena Reuß 12.06.2017
Eckdaten
Bauzeitraumab 2013
AufbauartenKombi
Türen5
Abmessungen (L/B/H)4525/1805/1610
Leergewicht1458–1716 kg
Leistung135-166 PS
AntriebsartenVorderrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 5 /Euro 6
Grundpreis19.990 Euro

Der Kompakt-Van Kia Carens (2013) ist zum Preis ab 19.990 Euro zu haben. Der wahlweise als Fünf- oder Siebensitzer gelieferte Koreaner holt im Euro NCAP Crashtest fünf Sterne!

Anfang 2013 schickt Kia die zweite Generation des Kompakt-Vans Carens zu Preisen ab 19.990 Euro an den Start, um Kunden auf der Suche nach einem geräumigen Auto mit überschaubaren Abmessungen anzusprechen. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Kia Carens (2013) um 20 Millimeter in der Länge, 15 Millimeter in der Breite und 40 Millimeter in der Höhe geschrumpft. Gleichzeitig bekommt der Carens aber einen um 50 Millimeter auf 2,75 Meter verlängerten Radstand, um auch weiterhin Platz für bis zu sieben Insassen zu bieten. Äußerlich erkennt man nun auch den Familien-Van am neuen Markengesicht der Koreaner: Der "Tigernase". Nicht zuletzt dank seiner kompakteren Ausmaße, einer flacheren Seitenlinie und größeren Räder soll der neue Carens dynamischer wirken als die Vorgänger-Generation, ohne jedoch an Praktikabilität zu verlieren. Das zeigt sich nicht zuletzt am Laderaum: Der Kia Carens (2013) verfügt über 536 Liter Kofferraumvolumen. Bei umgeklappten Rücksitzen lässt es sich auf bis zu 1694 Liter erweitern.

Fahrbericht Kia Carens 1.7 CRDi Kompaktvan Fahrbericht Diesel
Fahrbericht Kia Carens 1.7 CRDi 2013: Bilder und technische Daten  

Carens überzeugt

Kia Modellpalette bis 2016 im Video:

 
 

Preis für Kia Carens (2013) ab 19.990 Euro

Einstiegsmotor des Kia Carens (2013) ist ein 1,6 Liter großer und 135 PS starker Vierzylinder-Benziner. Daneben bietet Kia noch einen 2,0-Liter-Benziner mit 166 PS, der mit einem Sprintwert von 9,7 Sekunden zugleich das schnellste Triebwerk ist, an. In der Diesel-Palette steht nur ein Aggregat: Der 1,7 Liter große Selbstzünder kommt auf 136 PS und ist mit einem Normverbrauch von 4,8 Litern am sparsamsten. Übertragen wird die Kraft serienmäßig per Sechsgang-Schaltgetriebe. Für den stärksten Benziner sowie den Diesel steht allerdings ebenfalls eine Sechsgang-Automatik auf der Optionenliste. Wer sich die Topversion des Kia Carens leistet, bekommt zusätzlich einen Spurhalte- und Parklenkassistenten. Weitere Ausstattungsmerkmale sind zum Beispiel eine Lenkradheizung und eine Sitzkühlung.

 

Kia Carens im Crashtest

Im Euro NCAP Crashtest holt der Kia Carens (2013) die Bestwertung von insgesamt fünf Sternen. Die Bestleistung erbringt er beim Schutz Erwachsener Insassen, wo er mit 94 Prozent abschneidet. Bei einem Crash drohen Fahrer oder Beifahrer lediglich leichte Verletzungen. Bei den kleineren Insassen schneidet der Kompakt-Van mit 76 Prozent ab. Er büßt vor allem Punkte ein, da er kaum Sicherheitsmerkmale wie ein integriertes Kinderrückhaltesystem, i-size- oder Isofix-Vorrichtungen bietet. In Sachen Fußgänger-Schutz erhält der Kia Carens (2013) ein Ergebnis von 64 Prozent. Besonders bei einem Beckenaufprall besteht Verletzungsgefahr. In Puncto Sicherheitsausstattung erlangt der Carens 81 Prozent.

Neuheiten Kia Carens Facelift
Kia Carens Facelift (2017): Preis (Update!)  

Carens Facelift ab 19.990 Euro

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
UVP: EUR 23,89
Preis: EUR 18,19 Prime-Versand
Sie sparen: 5,70 EUR (24%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.